HörspielZeit: Schwanengesänge

Schwanengesänge

von Fabrice Melquiot  

Sendung: Sonntag 22.11.2020 17.04 Uhr

Autor: Fabrice Melquiot
Übersetzung: Frank Weigand (a. d. Französischen)
Regie: Anouschka Trocker
Ton: Burkhard Pitzer-Landeck u. Anke Schlipf
Musik: Thom Kubli
Produktion: SR/DKULTUR 2016
Länge: ca. 75:12 Min.

Besetzung: Tatja Seibt, Oliver Urbanski und Wolf-Dietrich Sprenger


Zum Inhalt

Opernsängerin Anna Solari gastierte an den großen Häusern, Schallplatten dokumentieren ihre Gesangskunst. Jetzt, mit 70 und lädierten Stimmbändern, verläuft Annas Leben ohne größere An- oder Aufregungen - abgesehen von den täglichen Anrufen ihres Ex-Mannes. Doch das ändert sich, als der junge Bogdan Annas Wohnzimmer neu streichen soll. Denn was sie bei dem Auftrag nicht ahnt: Aus Bogdan und Anna wird ein Liebespaar.

Oliver Urbanski und Tatja Seibt beim Live-Hörspiel "Schwanengesänge" in der Alten Feuerwache am 24. November 2016 (Foto: SR/Oliver Dietze)
Oliver Urbanski und Tatja Seibt beim Live-Hörspiel "Schwanengesänge" in der Alten Feuerwache am 24. November 2016

Eine unmögliche Liebe? Fabrice Melquiot lässt sie glaubwürdig, anrührend und humorvoll lebendig werden.

Über den Autor

Fabrice Melquiot, Autor der "Schwanengesänge" (Foto: SR / aktueller bericht)
Fabrice Melquiot, Autor der "Schwanengesänge"

Fabrice Melquiot, geboren 1972 in Savoyen, Schauspieler und Autor von Theaterstücken/ Hörspielen. Er leitet das Theater „Am Stram Gram“ in Genf. Diverse Auszeichnungen, 2003 u.a. Preis der französischen Autorengesellschaft SACD für das beste Hörspiel. 2008 Theaterpreis der Académie Française für sein Gesamtwerk (bislang rund 50 Stücke für Kinder und Erwachsene). Die Hörspiele „Der Gesichtswäscher“ (SR 04), „Als ich Charles war“ (SR 15, mit DKultur) und „Schwanengesänge“ (PRIMEURS-Autorenpreis 2016) wurden im Auftrag des SR übersetzt. Für „Die Zertrennlichen“ erhielt er 2018 den Grand Prix de Littérature dramatique Jeunesse und den Deutschen Kindertheaterpreis.

Vorschau

Am 29. November 2020 hören Sie das Gewinnerstück der ARD Hörspieltage 2020, "Einsteins Zunge" von Christoph Buggert:
Georg ist tot. Sein Bruder sichtet den Nachlass und entdeckt eine ihm unbekannte Seite des erfolgreichen Geschäftsmannes: seine intensive, phantasievolle Beschäftigung mit Wissenschaft. Seine Suche nach Antworten auf die großen Fragen, die heutzutage viel zu oft vom Alltagsstress verdrängt werden: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Lassen sich Glaube und Wissenschaft vereinbaren?


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2020
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juli bis Dezember 2020 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 3 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2020: Januar bis Juni

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2019: Juli bis Dezember

Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja