"Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche"

Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche

von Christoph Buggert  

Da war dieses Geräusch. Es erinnert ihn an die Front, die sich drohend weiter vorschob. An die Flucht davor, noch als Kind. Andere bedeutsame Geräusche gab und gibt es in seinem Leben, mit jedem ist ein Erlebnis verbunden... Das Hörspiel von Christoph Buggert läuft am 3. Mai auf SR 2 KulturRadio.

Sendung: Sonntag 03.05.2020 17.04 Uhr

Autor: Christoph Buggert
Regie: Katharina Bihler
Ton: Liquid Penguin Ensemble und. Manfred Jungmann
Musik: Stefan Scheib
Produktion: LPE für SR/MDR 2018
Länge: ca. 53:45 Min.

Besetzung: Wolf-Dietrich Sprenger, Christiane Motter und Oliver Urbanski

Zum Inhalt

Da war dieses Geräusch. Es erinnert ihn – an die Front, die sich drohend weiter vorschob, seiner Heimatstadt entgegen, an die Flucht davor, noch als Kind. Hört er dieses Geräusch, auch noch Jahrzehnte später, sind der Krieg und das ihm eigene Grauen wieder da.

Andere bedeutsame Geräusche gab und gibt es in seinem Leben, mit jedem ist ein Erlebnis verbunden, viele verweisen auf die Kriegszeit und die ersten Jahre danach. Nicht nur in Form der Geräusche lebt der Krieg in ihm weiter.

"Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche"


Autor Christoph Buggert (Foto: Benh Moser)
Autor Christoph Buggert

Über den Autor

Christoph Buggert, 1937 in Swinemünde/Insel Usedom geboren. Aufgewachsen in Stargard, Halle/Saale, Bremen. 1967 Promotion an der Uni München über Erzähltechniken im 19. Jahrhundert. Seit 1976 bis zur Pensionierung in wechselnden Funktionen beim hr, u. a. als Leiter des Hörspiels. Seit den 1960er Jahren ist er auch als Autor hervorgetreten, mit Romanen (zuletzt: “deutschkrank“ 2019) und rund 20 Hörspielen. Für “Vor dem Ersticken ein Schrei“ (WDR) erhielt er 1977 den Hörspielpreis der Kriegsblinden, “Das Museum…“ war für den Prix Europa 2019 nominiert.

Vorschau

Am 10. Mai 2020 hören Sie "Der Schulfreund" von Johannes Mario Simmel:
Bitter-satirische Komödie über den Briefträger Fuchs, der seinem ehemaligen Schulfreund Hermann Göring einen folgenreichen Brief schreibt: Er bittet ihn, endlich mit dem mörderischen Krieg Schluss zu machen. Das bleibt nicht ohne Folgen…


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 1. Halbjahr 2020
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Januar bis Juni 2020 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 4 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2019: Juli bis Dezember

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2019: Januar bis Juni


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja