ARD Radio Tatort: "Wetterleuchten"

ARD Radio Tatort: "Wetterleuchten"

von Madeleine Giese  

Sendung: Sonntag 22.03.2020 17.04 Uhr

Zum Inhalt:

Wie oft muss das Saarland nur als Vergleichsgröße herhalten: Ein Waldbrand, ein Eisberg so groß wie… Also warum nicht das Saarland als Testgebiet zur Erprobung des bedingungslosen Grundeinkommens auswählen? Das finden jedenfalls Karl Daniel und seine Mitstreiter der Saarlouiser Bürgerinitiative “Pilot BGE“. Karls früherer Schulkamerad Sebastian Keller, inzwischen Stadtrat, ist aufgebracht: Mit diesem “Drückeberger“-Image zieht man bestimmt keine neuen, dringend benötigten Investoren ins Saarland. Beim Info-Abend der Bürgerinitiative geht es gerade hoch her, als eine Nachricht die Veranstaltung sprengt: Im angrenzenden Stadtpark wurde ein Obdachloser tot aufgefunden. Niemand will etwas gesehen haben, aber die Rivalität zwischen Karl und Sebastian spielt den Kommissaren Paquet und Gentner in die Hände.

Wenn Hörer zu Hörspiel-Sprechern werden
Video [SR 2, (c) SR, 13.03.2020, Länge: 04:00 Min.]
Wenn Hörer zu Hörspiel-Sprechern werden
Für die Studio-Aufnahmen des neuen ARD Radio Tatorts "Wetterleuchten" beim Saarländischen Rundfunk hatte sich die SR-Hörspielredaktion etwas ganz Besonderes ausgedacht: Warum nicht mal die Hörerinnen und Hörer als Statisten mitmachen lassen? Ein bisschen Losglück gehörte dazu - doch am 12. Dezember durften schließlich 20 Radio-Fans im Studio eins des Funkhauses Halberg vor die Mikrofone treten und die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion mimen.


Madeleine Giese (Foto: privat)

Die Autorin:
Madeleine Giese, geboren 1960 in Lebach/Saar, studierte Schauspiel und Theaterwissenschaft. Schreibt seit 1987 für Kabarett, Rundfunk und Theater, zudem Kriminalromane, zuletzt den Roman „Galgenheck“ (2014). Ab 2009 auch Hörspiele (alle SR): u.a. “Wo fängt die Wand an?“ (17) sowie die ARD Radio Tatorte “Kein Feuer so heiß“ (09), “Der lachende Tod“ (12), “Totentanz“ (14), “Aladins Wunderlampe“ (16) und “Lange Schatten“ (18).

Produktion:

Autorin: Madeleine Giese
Regie: Matthias Kapohl
Musik: Stefan Scheib
Ton: Matthias Fischenich u. Mechthild Austermann
Produktion: SR 2020
Länge: 52:08 Min.
Besetzung: André Jung, Brigitte Urhausen, Arnd Klawitter, Holger Kunkel u.a. 

Vorschau

Am 29. März hören Sie das Hörspiel "Billy - brüllende Tage" von Fabien Cloutier:
Schwere Zeiten für Billys Vater: Die Mutter eines anderen Kindes wirft ihm vor, Billy zu vernachlässigen, und eine Verwaltungsangestellte dreht durch, weil er ein schwarzes Brett noch nicht geliefert hat. Drei Menschen, einsam und überfordert, richten ihre Wut und Verzweiflung gegeneinander, anstatt sich gegen den Zerfall der Gesellschaft zu solidarisieren.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 1. Halbjahr 2020
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Januar bis Juni 2020 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 4 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2019: Juli bis Dezember

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2019: Januar bis Juni


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja