"Idylle" - Hörspiel von Josef Maria Schäfers

Idylle

Josef Maria Schäfers  

Sendung: Sonntag 01.03.2020 17.04 Uhr

Autor: Josef Maria Schäfers
Regie: Giuseppe Maio und Stella Luncke
Ton: Alexander Brennecke und Eugenie Kleesattel
Produktion: DLF Kultur/WDR 2019
Länge: ca. 53:57 Min.

Besetzung: Sven Hönig, Maxim Bugenhagen, Enno Luncke u. a.

Fotos: Dlf Kultur/Anke Beims


Zum Inhalt

Herbst 1977. Zeit des Kalten Krieges und der RAF. Josef Maria Schäfers ist neun Jahre alt, als die Geschichte der BRD mit den Geschichten seines Dorfes kollidiert. Es gibt viel Gerede, bevor geschwiegen wird – bis heute. “Solange Deine Mutter hier wohnt, würde ich nicht in der alten Wunde bohren“, rät ihm sein Freund aus dem Sauerland.

Die beiden Co-Regisseure Stella Luncke und Giuseppe Maio (Foto: Dlf Kultur/Anke Beims)
Die beiden Co-Regisseure Stella Luncke und Giuseppe Maio

Tatsächlich scheint in diesem Dorf, wenn es um die Ereignisse in jenem Herbst geht, ein kollektiver Gedächtnisschwund stattgefunden zu haben. Also gilt es, den eigenen Erinnerungen zu folgen. Die Gerüchte der Erwachsenen über den Bürgermeister des Dorfes mischen sich in den Gedanken des Jungen mit den Berichten über die Ereignisse im Deutschen Herbst.

Erinnerung ist Fiktion, und Schäfers lädt uns ein in das Konstrukt von Vergangenheit eines Kindes, das mit all dem nichts zu tun haben will.


Co-Regisseurin Stella Luncke und Autor Josef Maria Schäfers (Foto: Dlf Kultur/Anke Beims)
Co-Regisseurin Stella Luncke und Autor Josef Maria Schäfers

Über den Autor

Josef Maria Schäfers, geboren 1968, lebt seit 1997 als Künstler und Radioautor in Berlin. Gemeinsam mit Stella Luncke schreibt und produziert er Hörspiele, Features und akustische Kunst für verschiedene öffentlich-rechtliche Radiosender. Zudem ist er Mitorganisator des Berliner Hörspielfestivals. Er gewann den ARD PiNBall 2015 für das Kurzhörspiel “Wo sind die bloß?“.


Vorschau

Am 8. März 2020 hören Sie "Albertine" von Michel Tremblay:
Albertine und die Stimmen ihrer Erinnerung: Da ist die überforderte 30jährige, die frustrierte 40jährige, die besänftigende 50-, die desillusionierte 60- und die 70jährige, die endlich ihren Frieden machen will. Sie alle treten miteinander in Dialog und bezeugen ein typisches Frauenschicksal, nicht nur im Québec des 20. Jahrhunderts.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 1. Halbjahr 2020
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Januar bis Juni 2020 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 4 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2019: Juli bis Dezember

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2019: Januar bis Juni


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja