"Wir sind nicht da, um einfach wieder zu verschwinden"

Wir sind nicht da, um einfach wieder zu verschwinden

Olivia Rosenthal  

Sendung: Sonntag 26.01.2020 17.04 Uhr

Autor: Olivia Rosenthal
Regie: Daniela Kletzke
Ton: Karl-Heinz Runde und Beate Müller
Musik: Bernd Mathias
Produktion: SR 2011
Länge: ca. 54:12 Min.

Besetzung: Edgar M. Böhlke, Marie-Lou Sellem u. a.


Zum Inhalt

"Am 6. Juli 2004 streckte Monsieur T. seine Frau mit fünf Messerstichen nieder. Danach verließ er das Haus und flüchtete in den Nachbargarten, wo er schließlich von der Polizei angetroffen wurde. Als man Monsieur T. bei der Vernehmung nach seinen Motiven befragte, war er nicht imstande, darauf zu antworten. Er schien den ihm zur Last gelegten Tatbestand nicht zu begreifen und erinnerte sich nicht, dass er versucht hatte, seine Frau umzubringen."

Olivia Rosenthal erzählt eindrucksvoll Monsieur T.s Geschichte und die ihm nahestehender Menschen. Das Nachdenken über Vergessen bringt sie ihrer eigenen Familiengeschichte näher, die in den 1930er Jahren in Frankfurt am Main eine dramatische Wendung nahm.

Über die Autorin

Olivia Rosenthal, geboren 1965 in Paris, lebt dort als Universitätsdozentin und Autorin von Romanen ("Eloge des bâtards", 2019), Erzählungen, Theaterstücken, Performances und Kurzfilmen. 2007 u. a. Prix Wepler für den Roman "On n'est pas là pour disparaître", den sie selbst fürs Hörspiel adaptierte. Für den Roman "Que font les rennes après Noёl?" erhielt sie 2011 u. a. den Prix du Livre Inter.

Vorschau

Am 2. Februar 2020 hören Sie "The Who and the What" von Ayad Akhtar:
Wer entscheidet über unsere individuelle Art zu leben? Die Familie? Die Religion? Die Tradition? Oder doch man selbst? Ein Familiendrama, in dem ein Vater, liberal-konservativer Moslem, sich mit den Ansichten seiner Töchter auseinandersetzen muss. Tragik, Humor und ein facettenreicher Blick auf die Liebe.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2020
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juli bis Dezember 2020 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 3 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2020: Januar bis Juni

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2019: Juli bis Dezember

Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja