Gretel und Hänsel

Gretel und Hänsel

Suzanne Lebeau  

Sendung: Sonntag 12.01.2020 17.04 Uhr

Autor: Suzanne Lebeau
Übersetzung: Frank Heibert (aus dem kanadischen Französisch)
Regie: Steffen Moratz
Ton: Gertrudt Glosemeyer und Jeanette Wirtz-Fabian
Produktion: SR 2017
Länge: ca. 48:42 Min.

Besetzung: Jutta Wachowiak und Wolf-Dietrich Sprenger


Zum Inhalt

Gretel hat nie Geschwister gewollt, doch dann ist er plötzlich da: Hänsel, der lästige kleine Bruder. Seinetwegen bekommt Gretel weniger elterliche Aufmerksamkeit und muss das ohnehin schon spärliche Essen auch noch mit ihm teilen.

Hänsel und Gretel erleben eine Kindheit, die sie nie loslassen wird. Noch im Alter sprechen die Geschwister über diese Zeit des Hungers und über die radikale Entscheidung ihrer Eltern, sie aus Not im Wald auszusetzen. Und warum heißt es eigentlich immer Hänsel und Gretel? Obwohl es doch Gretel war, die sich um alles gekümmert hat und schlussendlich eine existenzielle Entscheidung treffen musste.

In präziser, poetischer Sprache hat Suzanne Lebeau eine lebhafte Version des Märchens entworfen, die sich ganz der brisanten Geschwisterdynamik widmet. Berührend gespielt von Jutta Wachowiak und Wolf-Dietrich Sprenger.

Über die Autorin

 Hörspiel "Gretel und Hänsel": Autorin Suzanne Lebeau (Foto: François-Xavier Gaudreault)
Die Autorin Suzanne Lebeau (Foto: François-Xavier Gaudreault)

Suzanne Lebeau, geboren 1948 in Montréal, prägt mit ihren Stücken sowie der Inszenierungs- und Vermittlungsarbeit ihrer Theaterkompanie Le Carrousel seit vier Jahrzehnten das Québecer Kinder- und Jugendtheater. Ihr Werk ist in 23 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet worden, für "Gretel und Hänsel" erhielt sie 2015 beim Festival Primeurs den Autorenpreis.

Vorschau

Am 19. Januar 2020 hören Sie den ARD Radio Tatort "Deutschland hat keine Pferde mehr" von Dirk Schmidt:
Viel los in Hamm. Der stadtberühmte Obdachlose "Deutschland" wurde ermordet: Gibt es in der Stadt einen auf Obdachlose fixierten Serienkiller? Außerdem: Ex-Kollege oder schon Kollegin (?) Ditters kehrt zur "Task Force" zurück. Noch dazu ereilt das Team ein Schicksalsschlag.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 1. Halbjahr 2020
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Januar bis Juni 2020 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 4 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2019: Juli bis Dezember

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2019: Januar bis Juni


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Ihre Meinung

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja