Regisseurin Christiane Ohaus (li.) mit Sprecherin Marion Breckwoldt (re.) (Foto: NDR/Margit Kreß)

Eifersucht

Drama für drei Faxmaschinen

Esther Vilar  

Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Am 9. September hören Sie das Hörspiel "Eifersucht" von Esther Vilar.

Sendung: Sonntag 09.09.2018 17.04 Uhr

Sie sind Rivalinnen und versuchen, sich per Fax gegenseitig k.o. zu schlagen: Helen (55), Yana (40) und Iris (25). Alle drei leben im selben Haus und pflegen eine gemeinsame Leidenschaft: Laszlo, dickbäuchiger Mittfünfziger, Jurist und fröhlicher Schwerenöter, der alle drei die Höllenqualen der Eifersucht durchleben lässt.

Finalsieg für eine von ihnen - die aber gar nicht so recht triumphieren kann, denn Laszlo ist nurmehr Trophäe, eine überbewertete Aktie, die auf ihren Nominalwert zurückfällt. "Mit dem Verschwinden der Rivalin verschwindet auch er selber." Und leider auch jenes köstliche Gefühl, nach dem Helen verlangt wie eine Morphiumsüchtige nach dem Morphium: Eifersucht.

Maresa Lühle spricht die „Iris“. (Foto: NDR/Margit Kreß)
Maresa Lühle spricht die „Iris“.

Die Autorin

Esther Vilar, geboren 1935 in Buenos Aires, dort Studium der Medizin. 1960 Studium der Psychologie und Soziologie in Wilhelmshaven und München. Bis 1963 Ärztin in Bayern, seitdem freie Schriftstellerin. Zahlreiche Buchpublikationen (u. a. "Der dressierte Mann" 1971) und Theaterstücke (u. a. "Mr und Mrs Nobel" 2011, verfilmt 2014 unter dem Titel "Eine Liebe für den Frieden – Bertha von Suttner und Alfred Nobel"). Als weitere Hörspiele: "Helmer oder Ein Puppenheim" (WDR 1980), "Die Erziehung der Engel" (MDR 1998).

Die Produktion:

Regie: Christiane Ohaus
Produktion: NDR/SR 2000
Besetzung: Marlen Diekhoff, Marion Breckwoldt und Maresa Lühle
Länge: ca. 75:00 Min.

[Fotos: NDR/Margit Kreß]


Vorschau

Am Sonntag, 16. September, hören Sie ab 17.04 Uhr den ARD Radio Tatort "Handicap 55" von Hugo Rendler:

Maria Anders, Pflegerin in einer Wohnanlage für Körperbehinderte, wurde erstochen. Möglicherweise hat die Tote ein Doppelleben geführt. Wähend Nina Brändle und Xaver Finkbeiner mit ihrer großen Routine ermitteln, folgt die neue Kollegin Constanze Früh schon am ersten Tag ihrer Intuition...

Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2018
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juni bis Dezember 2018 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 4 MB]


Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmhefte (PDF) und Listen bereits gesendeter und kommender Hörspiele:

HörspielZeit im 1. Halbjahr: Januar bis Juni 2018

HörspielZeit im 2. Halbjahr: Juli bis Dezember 2017

Artikel mit anderen teilen