Cover: Simenon - Maigret in New York (Foto: DAV)

Georges Simenon: "Maigret in New York"

Der SR 2-HörbuchTipp in "Literatur im Gespräch - Das Magazin"

Lisa Huth  

Sendung: Mittwoch 13.04.2022 zwischen 19.15 und 20.00 Uhr

Georges Simenon,1903-1989, ist laut der Wochenzeitung ZEIT der "meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts." Simenon hat allein 75 Kriminalromane um seinen Kommissar Maigret geschrieben. Der Audioverlag bringt sie nun nach und nach als Hörbücher heraus. Das jüngste ist: "Maigret in New York".

Kommissar Maigret ist 56 und im Ruhestand. Von einem jungen Mann, Jean Maura, wird er überredet, nach New York zu reisen, weil dessen Vater ihm besorgniserregende Briefe schreibt. Offenbar ist er in Gefahr. Schon beim Anlegen des Schiffes in New York wird es spannend. Maura verschwindet. Und Maigret beginnt im New York der 1940er Jahre zu ermitteln. In einer Stadt enger Treppen, schwerer Vorhänge, schwitzender Menschen in ärmellosen weißen Unterhemden.

Maigret ist auf sich alleine gestellt und konfrontiert mit der Ablehnung von Mauras Vater, Joachim, genannt "Little John", der durch die Produktion von Jukeboxen zum Millionär geworden ist. Er will keine Hilfe von Maigret. Damit könnte der Kommissar eigentlich wieder nach Hause reisen. Aber Maigret hat längst eine Geschichte hinter der Geschichte entdeckt…

Die Beschreibungen sitzen, man atmet den Zigarrenrauch ein, rätselt mit und weiß doch: Dieser Kommissar Maigret ist immer einen Schritt weiter als alle anderen. Die Stimme von Walter Kreye, bekannt unter anderem aus der ZDF-Fernsehserie "Der Alte", ist wie geschaffen für diese Whiskey-geschwängerte Recherche in New York.


Georges Simenon: "Maigret in New York"
Audio [SR 2, Lisa Huth, 13.04.2022, Länge: 04:45 Min.]
Georges Simenon: "Maigret in New York"


Bis hierhin ein wunderbares Hörbuch. Doch nun die Zumutung: Der Audioverlag hat Walter Kreye, der ganz offensichtlich kein Französisch kann, für alle Maigret-Hörbücher seiner Reihe engagiert. Und Walter Kreye hat es dann offenbar nicht nötig, sich ein Aussprachewörterbuch auszuleihen. Massakrieren der meisten französischen Wörter wäre zu fein ausgedrückt. Außerdem nuanciert Kreye die Stimmen kaum, für so einen versierten Schauspieler unverständlich, was häufiger zu Verwechslungen führt, wer gerade spricht.

Wer darüber hinweghören kann, wird viel Vergnügen dabei haben, mit Kreyes verrauchter Stimme Maigret zu folgen, wie er eine uralte Auswanderer-Geschichte entwirrt und zu einem überraschenden Ende führt.


Georges Simenon
"Maigret in New York"

Der Audioverlag
4 CDs, ca. 5 Std. + 29Min., 17,00 EURO
ISBN: 978-3-7424-2102-9


Ein Thema in der Sendung "Literatur im Gespräch - Das Magazin" vom 13.04.2022 und in "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" am 17.04.2022 auf SR 2 KulturRadio.


Der SR 2-HörbuchTipp

Die Hörbuchexperten von SR 2 empfehlen jeden zweiten Mittwoch und Sonntag als Bestandteil der Sendungen "Literatur im Gespräch - Das Magazin" und "Canapé" ein Hörbuch aus den Bereichen Hörspiel, Literatur oder Feature.

Redaktion: Pia Frede
Verantwortlich: Anette Kührmeyer
E-Mail an die Redaktion: hoerspiel@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja