Georges Simenon: "Der Bürgermeister von Furnes"

Georges Simenon: "Der Bürgermeister von Furnes"

Der SR 2-HörbuchTipp in "Literatur im Gespräch - Das Magazin"

Erhard Schmied  

Über die Folgen von Macht ohne Mitgefühl. In der überaus umfangreichen Hörbuch-Reihe zu George Simenon, die der Audio Verlag gerade herausgibt, erscheinen auch Simenons „Non-Maigrets“. Erhard Schmied stellt uns „Der Bürgermeister von Furnes“ vor. Unser HörbuchTipp.

Sendung: Mittwoch 25.11.2020 zwischen 19.15 und 20.00 Uhr

Der 1989 in Lausanne verstorbene belgische Schriftsteller Georges Simenon gehört zu den am meisten gelesenen und übersetzten Autoren des vergangenen Jahrhunderts. Berühmt geworden ist er vor allem durch den von ihm erfundenen Kommissar Maigret, den er in insgesamt 75 Romanen und etlichen Erzählungen ermitteln ließ. Doch Simenon hat auch zahlreiche andere Bücher, die sogenannten „Non-Maigrets“ geschrieben. Spannende, oftmals mysteriöse, in jedem Fall aber psychologisch eindringliche Geschichten um Menschen, deren Leben aus den Fugen gerät. „Der Bürgermeister von Furnes“ ist einer dieser Romane. Hervorragend eingelesen von Gerd Wameling handelt er von einem scheinbar gefühllosen Machtmenschen.
Die Produktion ist Teil der sehr umfangreichen „Edition Simenon“, die derzeit von Der Audio Verlag herausgegeben wird.

Georges Simenon
"Der Bürgermeister von Furnes"

a. d. Französischen von Hanns Grössel
Der Audioverlag
5
CDs, ca. 6 Std. + 12 Min., 22,00 EURO
ISBN: 978-3-7424-1036-8

Ein Thema in der Sendung "Literatur im Gespräch - Das Magazin" vom 25.11.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Der SR 2-HörbuchTipp

Die Hörbuchexperten von SR 2 empfehlen jeden zweiten Mittwoch und Sonntag als Bestandteil der Sendungen "Literatur im Gespräch - Das Magazin" und "Canapé" ein Hörbuch aus den Bereichen Hörspiel, Literatur oder Feature.

Redaktion: Pia Frede
Verantwortlich: Anette Kührmeyer
E-Mail an die Redaktion: hoerspiel@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja