Große Werke, große Stimmen: Fontane und Böll

Theodor Fontane: "Aus den Kriegstagebüchern" / Heinrich Böll: "Frühe Erzählungen"

Der SR 2-HörbuchTipp in "Literatur im Gespräch - Das Magazin"

Peter König  

Über Krieg und Nachkriegszeit: Mit Theodor Fontanes "Kriegstagebüchern" und "Frühe Erzählungen" von Heinrich Böll sind in der Klassiker-Edition "Große Werke, große Stimmen" von Der Audio Verlag zwei vom SR produzierte Lesungen erschienen.

Sendung: Mittwoch 28.10.2020 zwischen 19.15 und 20.00 Uhr

Theodor Fontane, dessen 200. Geburtstag im vergangenen Jahr gefeiert wurde, machte sich vor allem einen Namen als Romanautor und als hervorragender Lyriker, Theaterkritiker und Journalist. Dass er auch Kriegsberichterstatter war, dürfte weniger bekannt sein: im deutsch-dänischen Krieg 1864 und im deutsch-französischen Krieg 1870/71. Und um diesen deutsch-französischen Krieg geht es in Fontanes "Kriegstagebüchern". Für die Lesung, die der SR 1998 mit Matthias Ponnier als Sprecher produziert hat, wurden die Kriegsereignisse rund um Saarbrücken ausgewählt.

Hörbuchcover: Heinrich Böll – Frühe Erzählungen (Foto: DAV – Der Audioverlag)
Hörbuchcover: Heinrich Böll – Frühe Erzählungen

Von Heinrich Böll, Literaturnobelpreisträger und einer der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts, sind ebenfalls vor allem seine Romane bekannt. Das Hörbuch "Frühe Erzählungen" dagegen enthält Kurztexte aus seinem Frühwerk, in denen er bereits das Zeitgeschehen dokumentierte. Viele dieser Erzählungen setzen sich mit dem Zweiten Weltkrieg und dem Nationalsozialismus auseinander. Es war für ihn, so schrieb ein Kritiker, "eine Frage der Moral, Krieg und Nachkriegszeit so zu beschreiben, wie sie wirklich sind". Und damit zeigte sich Heinrich Böll schon zu Beginn seiner Schriftstellerkarriere als Mahner gegen das Vergessen. Ebenfalls einfühlsam gelesen von Matthias Ponnier.

"Große Werke. Große Stimmen"
Der Audio Verlag

Theodor Fontane:
"Aus den Kriegstagebüchern"

1 mp3-CD, ca. 70‘ min., 10,00 EURO
ISBN: 978-3-7424-1637-7

Heinrich Böll:
"Frühe Erzählungen"
1 mp3-CD, ca. 9 Std. 58 Min., 10,00 EURO
ISBN: 978-3-7424-1670-4


Der SR 2-ProgrammTipp:

Fortsetzung folgt...
Heinrich Böll: "Frühe Erzählungen"
Bis zum 16. November hören Sie in "Fortsetzung folgt..." werktäglich frühe Erzählungen des Literatur-Nobelpreisträgers Heinrich Böll. Darin setzt sich Böll u. a. mit dem Zweiten Weltkrieg, der Nachkriegszeit und der jungen Bundesrepublik auseinander.

Ein Thema in der Sendung "Literatur im Gespräch - Das Magazin" vom 28.10.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Der SR 2-HörbuchTipp

Die Hörbuchexperten von SR 2 empfehlen jeden zweiten Mittwoch und Sonntag als Bestandteil der Sendungen "Literatur im Gespräch - Das Magazin" und "Canapé" ein Hörbuch aus den Bereichen Hörspiel, Literatur oder Feature.

Redaktion: Pia Frede
Verantwortlich: Anette Kührmeyer
E-Mail an die Redaktion: hoerspiel@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja