Max Benyo: "Tinnitus"

Max Benyo: "Tinnitus"

Der SR 2-HörbuchTipp in "Literatur im Gespräch - Das Magazin"

Erhard Schmied  

Wie gehen jugendliche Täter und Opfer mit den Folgen sexueller Gewalt um? "Tinnitus", ein aufwändig produziertes Hörspiel der Berliner Lauscherlounge, geschrieben und inszeniert von Max Benyo, greift dieses schwierige Thema einfühlsam auf.

Sendung: Mittwoch 05.08.2020 zwischen 19.15 und 20.00 Uhr

Wie gehen jugendliche Täter und Opfer mit den Folgen sexueller Gewalt um? Wie sieht das Leben danach aus? "Tinnitus", eine Hörspielproduktion der Berliner Lauscherlounge, greift dieses Thema in ungewöhnlicher und dabei einfühlsamer Weise auf.

Tim ist 16, als er die gleichaltrige Lena unter Drogen auf einer Party vergewaltigt. Vier Jahre später wird er aus der Haft entlassen und soll ein neues Leben beginnen. Doch die Auswirkungen seiner Tat dauern an – und lassen weder ihn noch Lena los...

Geschrieben und inszeniert hat das Stück der 29-jährige Schauspieler und Regisseur Max Benyo, und er hat eine außergewöhnliche Erzähl-Perspektive gewählt: Das Hörspiel bleibt beim Täter – ohne jedoch die Opferseite aus dem Blick zu verlieren oder zu marginalisieren. Dabei geht es vor allen Dingen um das schwierige Leben der beiden nach der Tat.

Ähnlich einem Filmdreh wurde das Hörspiel an 47 Schauplätzen, in 28 verschiedenen Locations, mit insgesamt 54 SchauspielerInnen aufgenommen. Produziert für Hörerinnen und Hörer ab 16 Jahren.

Max Benyo:
Tinnitus

Hörspiel
erschienen bei Lauscherlounge
1 CD, ca. 2 Std. 11 Min., 15,00 Euro
ISBN: 978-3-947966-01-1

Ein Thema in der Sendung "Literatur im Gespräch - Das Magazin" am 05.08.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Der SR 2-HörbuchTipp

Die Hörbuchexperten von SR 2 empfehlen jeden zweiten Mittwoch und Sonntag als Bestandteil der Sendungen "Literatur im Gespräch - Das Magazin" und "Canapé" ein Hörbuch aus den Bereichen Hörspiel, Literatur oder Feature.

Redaktion: Pia Frede
Verantwortlich: Anette Kührmeyer
E-Mail an die Redaktion: hoerspiel@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja