Christine Lavant: "Das Wechselbälgchen"

Christine Lavant: "Das Wechselbälgchen"

Der SR 2-HörbuchTipp in der BücherLese

von Erhard Schmied  

Sendung: Mittwoch 08.05.2019 zwischen 19.15 und 20.00 Uhr

Die 1915 geborene Christine Thonhauser, bekannt geworden unter dem Künstlernamen Christine Lavant, zählt zu den ungewöhnlichsten Erscheinungen der österreichischen Literatur. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, von kränklicher Natur und bereits früh unter seelischen Störungen leidend, fand sie trotz aller Widrigkeiten zum Schreiben.

Der Wiener Mandelbaumverlag hat in seiner Reihe „Klangbücher“ eine ihrer wichtigsten Erzählungen, „Das Wechselbälgchen“, in einer Lesung mit Musik veröffentlicht. Es ist ein eindringliches Werk, das vom Leben und Arbeiten, vom Glauben und Aberglauben auf dem Lande erzählt.

erschienen beim Mandelbaum Verlag, Wien
2 CDs, ca. 138 min Laufzeit, 24,90 Euro

ISBN: 978-3-85476-479-3


Der HörbuchTipp

Alle 14 Tage mittwochs zwischen 19.15 und 20.00 Uhr

Der SR 2-HörbuchTipp
Die SR 2-Fachredakteure empfehlen jeden zweiten Mittwoch und Sonntag als Bestandteil der Sendungen "BücherLese" und "Canapé" ein Hörbuch aus den Bereichen Hörspiel, Literatur oder Feature.

Redaktion: Pia Frede
Verantwortlich: Anette Kührmeyer

Kontakt:

Cornelia Purkarthofer
Tel: 0681 / 602 - 2161
E-Mail: hörspiel@sr.de

Artikel mit anderen teilen