Andreas Nölke - Exportismus. Die deutsche Droge (Foto: Westend Verlag)

Andreas Nölke: Exportismus - Die deutsche Droge

Fragen an den Autor

 

Sendung: Sonntag 28.02.2021 9.04 bis 10.00 Uhr

Natürlich hängt unser Wohlstand vom Export ab und die meisten von uns profitieren davon - nicht zuletzt finanziert dieser Wohlstand ja auch unser Sozialsystem. Andreas Nölke, Professor für Politikwissenschaft und Internationale Politische Ökonomie, sieht jedoch im deutschen Wirtschaftsmodell Gefahren: Es sei unausgewogen und riskant - wegen der Abhängigkeit von der “Droge Exportismus” (Nölke).

Im Buch schildert er, welche Gefahren er sieht und er plädiert für ein neues Wirtschaftsmodell, das nachhaltiger, stabiler und im globalen Kontext ausgewogener balanciert ist. Seine Thesen stellt er zur Diskussion mit den Hörerinnen und Hörern.

Moderation: Jochen Marmit


Rückblick:

Die Sendung vom 21. Februar 2021
Ahmad Mansour: Solidarisch sein!
Wie können Parallelgeschellschaften, Rassismus und Hass verhindert werden? Damit hat sich der Psychologe Ahmad Mansour intensiv auseinandergesetzt. Am 21. Februar war er mit seinem Buch "Solidarisch sein!" zu Gast in der SR 2-Sachbuchsendung "Fragen an den Autor". Zum Podcast.


Vorschau:

7. März: Dietrich Grönemeyer mit "Naturmedizin und Schulmedizin"

14. März: Rainer Hank mit "Die Loyalitätsfalle"

21. März: Oliver Meiler mit "Agromafia"

28. März: Ignaz Lozo mit "Gorbatschow"


Podcast

Die Beiträge der Sendung zum Anhören

http://pcast.sr-online.de/feeds/fragen/feed.xml

Bitte kopieren sie den Link und fügen Sie ihn in ihrem Podcatcher ein.


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja