Buchcover: Warum Demokratien Helden brauchen, Dieter Thomä (Foto: Ullstein Verlag)

Dieter Thomä: Warum Demokratien Helden brauchen

Plädoyer für einen zeitgemäßen Heroismus

Ullstein Buchverlage  

Sendung: Sonntag 27.10.2019 9.04 bis 10.00 Uhr


Die Demokratie steckt in der schwersten Krise ihrer Geschichte. Menschen sehnen sich seit jeher nach Lichtgestalten. Passt das heute noch in unser aufgeklärtes Weltbild? Ja, sagt Dieter Thomä. Er wendet sich gegen diejenigen, die sich in einer postheroischen Gesellschaft einrichten, und zeigt, wie leblos eine Demokratie ist, in der alle gleich sind.

Thomä erklärt, warum heute Menschen gefragt sind, die über sich hinauswachsen und andere motivieren, es ihnen gleich zu tun. Die Demokratie tut gut daran, das Heldentum nicht denen zu überlassen, die autoritär oder fundamentalistisch denken. Denn sie wird nicht nur von Institutionen zusammengehalten, sondern auch von Individuen, die sich für eine Sache einsetzen, die größer ist als sie selbst. Sie machen aus der Kampfeslust eine Tugend und wagen neue Wege.

In der Suche nach den richtigen Helden – und im Streit um sie – schärft eine demokratische Gesellschaft ihr Profil. Gerade in Zeiten, in denen sie unter Druck steht, ist dies unverzichtbar.

Moderation: Jochen Marmit


Rückblick:

20. Oktober 2019: Fragen an den Autor
Ulrich Ladurner: Der Fall Italien
Es gibt in Italien kaum noch Institutionen, die politische Leidenschaften kanalisieren. Das gibt rechtspopulistischen Kräften Aufwind. Ulrich Ladurner gab am 20. Oktober in "Fragen an den Autor" sein Fazit zur Italienischen Politik. Jetzt auch im Podcast!

Vorschau:

3. November: Kristina Spohr mit "Wendezeit"

10. November: Jürgen Kaube mit "Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder"

17. November: Thomas Wüpper mit "Betriebsstörung"

24. November: Ina Schmidt mit "Über die Vergänglichkeit"


Podcast

Die Beiträge der Sendung zum Anhören

http://pcast.sr-online.de/feeds/fragen/feed.xml

Bitte kopieren sie den Link und fügen Sie ihn in ihrem Podcatcher ein.


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja