Milosz Maruschek - Generation Chillstand (Foto: dtv)

Milosz Matuschek: Generation Chillstand

Foto: Ecowin Verlag  

Sendung: Sonntag 07.07.2019 9.04 bis 10.00 Uhr

Aufruf zum Aufbruch in ein selbstbestimmtes Leben

Die “Klimakinder”, die Generation Greta, viele Beobachter begleiten sie mit sehr viel Wohlwollen - oft ist sogar die Rede davon, dass junge Menschen sich ja endlich wieder engagieren und für Politik interessieren, gelegentlich wird auch der Geist der 68er beschworen.

NZZ-Autor und Publizist Milosz Matuschek, der in den 1980er Jahren geboren wurde, hat auf seine Generation jedoch einen kritischen Blick: Die Jahrgänge nach 1980 gelten als gebildet, smart, kreativ, mit vielen Freunden, Fotos und Videos im Netz. Noch nie standen jungen Menschen so viele Möglichkeiten zur Verfügung, doch man bekommt immer wieder den Eindruck, sie ergreifen sie nicht, schreibt Matuschek. Sie begnügen sich mit der Jagd nach Statussymbolen und Diplomen, versuchen verbissen, den Status quo aufrecht zu erhalten, den sie von klein auf kennen.

Statt die Zukunft zu gestalten, verharren sie bewegungslos als Wurmfortsatz der Vorgängergeneration in ihrer kleinen heilen Welt, meint Matuschek. Das kann zu bösem Erwachen führen, wie sich nicht nur bei der Brexit-Abstimmung zeigte.

Matuschek ruft zum Aufbruch auf, zum selbständigen Denken und Handeln, zum Ausbruch aus der Blase der Überbehütung und Gleichgültigkeit und macht Vorschläge, wie man aus dem kognitiven Gefängnis ausbrechen kann.

Moderation: Kai Schmieding


Rückblick:

30. Juni: Michael Winterhoff mit "Deutschland verdummt"
Wie das Bildungssystem die Zukunft unserer Kinder verbaut und wie wir das ändern können
Schulbildung in Deutschland ist eine Katastrophe, findet der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff. Wie eine bessere Bildung aussehen könnte, erklärte er am 30. Juni in "Fragen an den Autor" auf SR 2 KulturRadio. Die Sendung gibt's auch im Podcast.


Vorschau:

14. Juli: Anders Indset mit "Quantenwirtschaft"

21. Juli: Lisa Herzog mit "Die Rettung der Arbeit"

28. Juli: Frauke Bagusche mit "Das blaue Wunder"

4. August: Ebba D. Drolshagen mit "Gebrauchsanweisung für Norwegen"

Podcast

Die Beiträge der Sendung zum Anhören

http://pcast.sr-online.de/feeds/fragen/feed.xml

Bitte kopieren sie den Link und fügen Sie ihn in ihrem Podcatcher ein.


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen