Lisa Ortgies - Ich möchte gern in Würde altern, aber doch nicht jetzt. (Foto: Kiwi-Verlag)

Lisa Ortgies: Ich möchte gern in Würde altern, aber doch nicht jetzt

 

Sendung: Sonntag 19.08.2018 9.04 bis 10.00 Uhr

Ü40 "schüttelt eigentlich alle durch"
Audio [SR 2, Jochen Marmit im Vorab-Interview mit Lisa Ortgies, 17.08.2018, Länge: 4:05 Min.]
Ü40 "schüttelt eigentlich alle durch"
Welchen Weg sollen die deutschen Ü40er in den "besten Jahren" bis zur Rente gehen? WDR-Moderatorin Lisa Ortgies sieht da durchaus Unterschiede zwischen Männern und Frauen...


Fühlen wir uns jünger, als wir sind? Und wenn ja — wer soll uns dann ernst nehmen? Passe ich noch in die Skinny Jeans? Was spricht eigentlich gegen ein weiteres Kind? Oder für einen zweiten Mann? Müsste ich mich nicht politisch engagieren? Halbmarathon oder Achtsamkeitstraining? Die Middle-Ager von heute sind so jung und aktiv wie nie zuvor — und können theoretisch alles machen, was sie wollen. Praktisch kommt meistens was dazwischen — zum Beispiel ein Herzinfarkt…

Wie leben wir eigentlich, wir Middle-Ager? Wir sind die erste Generation, deren Idole nicht älter werden, sondern immer straffer. Wir haben keine Vorbilder für die Lebensphase Ü40. Wir blicken nach vorn, in die Mienen von Meg Ryan, Nicole Kidman oder Mickey Rourke. Die uns nicht viel zu sagen haben, weil sonst die Nähte hinterm Ohr reißen. Uns kann keiner was vormachen. Wir uns selbst leider auch nicht mehr: Unser Kindheit ist vorbei. Unsere Jugend auch. Danach müssen wir irgendwann erwachsen geworden sein. Oder vielleicht doch nicht?

Der Weg ins mittlere Alter führt über Laufbänder, vorbei an Chiasamenfeldern, Bikramyogastudios, an Kletterwänden und durch Paarberatungspraxen. WDR-Moderatorin Lisa Ortgies erzählt schwungvoll und mit viel Selbstironie, mitunter angriffslustig, aber voller Gefühl von Männern und Frauen, die alles richtig machen wollen, aber manchmal plötzlich vor der Entscheidung "alles" oder "richtig" stehen (Verlagstext).

Moderation: Reingart Sauppe


Vorschau

26. August: Thilo Bode: Die Diktatur der Konzerne

2. September: Live aus Homburg: Dietrich Grönemeyer: Weltmedizin

9. September: Michael Hartmann: Die Abgehobenen. Wie die Eliten die Demokratie gefährden

16. September: Martin Wehrle: Noch so ein Arbeitstag und ich dreh’ durch


Rückblick

Sonntag, 12. August, 9.04 bis 10.00 Uhr: Fragen an den Autor
Ingrid Freimuth: Lehrer über dem Limit. Warum die Integration scheitert
Pädagogen in Deutschland haben sich in den letzten Jahren auf zahlreiche neue Anforderungen eingestellt. Inklusion und Integration in zunehmend heterogenen Klassengemeinschaften gehören dazu. Ist nun die Grenze des Zumutbaren überschritten? Ja, sagte Ingrid Freimuth am 12. Auguts in "Fragen an den Autor".


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen