Sibylle Knauss (Foto: Martin Breher)

Sibylle Knauss: "Ach Elise oder Lieben ist ein einsames Geschäft"

Werktäglich ab ca. 14.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio

 

Sendung: Mittwoch 17.06.2020 bis Mittwoch, 08.07.2020


In 16 Folgen gelesen von Ursula Langrock

Elise Lensing (1804 – 1854) war die langjährige Gönnerin und Unterstützerin, später die Geliebte des Dramatikers Christian Friedrich Hebbel (1813 bis 1863). Hebbels Dramen "Maria Magdalena" oder "Agnes Bernauer" stehen bis heute auf den Spielplänen der Theater.

Elise Lensing, die als Putzmacherin und Näherin arbeitete, hatte den jungen Autor 1835 kennengelernt, er wurde der Vater ihrer beiden im Alter von drei Jahren verstorbenen Söhne Max und Ernst. Hebbel unternahm – zum Teil finanziert von Elise Lensing – ausgedehnte Bildungsreisen durch Europa. In Wien lernte er die junge Burgschauspielerin Christine Enghaus kennen und heiratete sie. Für Elise Lensing brach eine Welt zusammen. Christine Enghaus gelang schließlich eine Annäherung zwischen der enttäuschten Elise und ihrem Gatten. Im Mai 1847 lud sie Elise nach Wien ein, wo sie über ein Jahr als Gast der Hebbels verbrachte. Als Elise in die Hansestadt zurückkehrte, waren die beiden Frauen Freundinnen geworden.

Die Autorin

Sibylle Knauss (Foto: JC. Schmidt)
Sibylle Knauss

Sibylle Knauss, Jahrgang 1944, wuchs in Unna am Rande des Ruhrgebietes auf und studierte Germanistik, Anglistik und Evangelische Theologie in München und Heidelberg. 1981 erschien ihr erster Roman "Ach Elise oder Lieben ist ein einsames Geschäft". 15 weitere Romane sollten folgen, zuletzt, 2019, "Eine unsterbliche Frau". Ihren Bestseller "Evas Cousine" wählte die New York Times im Jahr 2002 unter die "Books of the Year".

Sibylle Knauss lehrte von 1992 bis 2012 als Professorin an der Filmakademie Baden-Württemberg.


Fortsetzung folgt...

Montags bis freitags, 14.04 bis ca. 14.30 Uhr
und danach jeweils 30 Tage lang in der SR-Mediathek

Die knappe halbe Stunde Literatur am Tage: Kurzgeschichten, Novellen oder Romane von berühmten Autoren, gelesen von erstklassigen Sprechern.

Redaktion: Tilla Fuchs
Kontakt: fortsetzungfolgt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja