Zu Gast bei der Preisverleihung des Eugen-Helmlé-Übersetzerpreises 2016 an Anne Weber (Foto: SR/Sabine Schmidt-Matt)

Wilhelm Genazino: "Bei Regen im Saal"

Wilhelm Genazino   22.01.2019 | 06:00 Uhr

Sendung: Mittwoch 30.01.2019 bis Freitag, 15. Februar 2019

In 13 Teilen gelesen vom Autor selbst

Das Leben ist eine schwierige Sache, aber noch schwieriger ist die Liebe. Man hat nicht nur mit den eigenen Ansprüchen zu tun, sondern auch noch mit denen der Frau. Und die will eines Tages nicht mehr zusehen, wie der promovierte Philosoph und Provinzblattredakteur an ihrer Seite sich selbst ins Abseits manövriert.

 (Foto: SR)
Wilhelm Genazino (Foto: Sabine Schmidt-Matt)

So überrascht es den Mann nicht, dass er sich eines Tages seinen Kram aus Sonjas Wohnung abholen soll und ihre Hochzeitsanzeige findet. Aber auch die Normalität ist keine Rettung, denn ein ordnungsgemäßer Ehemann macht Sonjas Leben zwar ordentlicher, aber auch unendlich langweiliger. Ein Happy End im Abseits – sollte man das für möglich halten?

Über den Autor
Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren und starb 2018 in Frankfurt am Main. Der Autor wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Büchner-Preis und dem Kleist-Preis. Für SR 2 KulturRadio hat er seinen Roman "Bei Regen im Saal" komplett eingelesen.


Fortsetzung folgt...

Montags bis freitags, 14.04 bis ca. 14.30 Uhr
und danach jeweils sieben Tage lang in der SR-Mediathek

Die knappe halbe Stunde Literatur am Tage: Kurzgeschichten, Novellen oder Romane von berühmten Autoren, gelesen von erstklassigen Sprechern.

Redaktion: Tilla Fuchs
Kontakt: fortsetzungfolgt@sr.de

Artikel mit anderen teilen