Plakat von Demonstranten im Bistum Trier (Foto: SR)

Bischöfe im Nebel

Abgründe katholischer Aufarbeitung

Gaby Mayr  

Sendung: Samstag 19.03.2022 9.05 bis 10.00 Uhr

Der Pfarrer begeht seit Jahrzehnten sexuelle Übergriffe an jungen und abhängigen Männern, immer knapp unterhalb der Grenze zur Strafbarkeit. Die Verantwortlichen im Bistum wissen Bescheid, aber auch der derzeitige Bischof scheut den Konflikt und schweigt.

Sein Kollege im Osten gibt sich erschüttert über die sexuellen Gewalttaten, die in jüngster Zeit ans Licht gekommen sind. In seiner Bistumsverwaltung jedoch werden die Opfer als krank, verwirrt oder als Querulanten bezeichnet. Öffentlich wird nur eingestanden, was sich nicht mehr verheimlichen lässt. Und in der ältesten Diözese Deutschlands (Trier), an deren Spitze der "Missbrauchsbeauftragte" der Bischofskonferenz steht, läuft das Seligsprechungsverfahren für einen Geistlichen, dessen sexualisierter Machtmissbrauch bewiesen ist.

Das doppelte Spiel der katholischen Kirchenoberen geht weiter. Sie bekunden Scham und manche veranlassen engagierte Maßnahmen zu Aufarbeitung und Prävention. Aber das Muster von Zögern statt Zupacken, von Verzögern und Verharmlosen bleibt.

Betroffenen sexualisierter Gewalt werden Nebenrollen im Rahmen kirchlicher Strukturen angeboten. Sie werden mürbe gemacht beim Weg durch die Aufarbeitungsapparate. Dabei wird deutlich: Opfer sind längst nicht nur Minderjährige.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Gutachten zu sexualisierter Gewalt und der Diskussion über eine Neuausrichtung der Sexualmoral in der Katholischen Kirche, zeigt das Feature von Gaby Mayr, wie die Mechanismen im Hintergrund funktionieren und dass es ein langer Weg bis zu echten Veränderungen wird. (DLF)


Das Bild ganz oben zeigt ein kirchenkritisches Plakat von Demonstrantinnen und Demonstranten im Bistum Trier (Foto: SR Fernsehen).

FeatureZeit

Samstags 9.05 Uhr - 9.30 Uhr
Am ersten Samstag im Monat 9.05 Uhr – 10.00 Uhr
Und an Feiertagen von 11.04 Uhr – 11.30 Uhr

FeatureZeit – Dokus, Reportagen, Hörstücke.
Wir bringen das Leben in Ihr Radio!

Mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur Wissenschaft, Religion und Philosophie.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Ursula Thilmany-Johannsen, Michael ThieserJochen Marmit, Thomas Bimesdörfer, Dagmar Scholle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja