Karte der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika, heute Namibia, Meyers Konversationslexikon 1897 (Foto: imago/imagebroker)

Ein Totenschädel und kein Ende

Die Kirche und die deutsche Kolonialmacht in Namibia

Von Bernhard Pfletschinger (rbb/WDR)  

Sendung: Samstag 19.02.2022 9.05 bis 10.00 Uhr

Der Missionar Alois Ziegenfuß schickte 1913 einen Totenschädel aus Namibia an seine Familie nach Thüringen. Von wem stammt dieser Schädel? Von den Herero oder Nama, die dem Völkermord durch die deutschen Siedler zum Opfer fielen?

Das ist die Annahme des Großneffen des Missionars. Gemeinsam mit einem Journalisten macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit - in Deutschland und Namibia.

Das Feature erhielt 2021 den angesehenen Prix Italia.


Das Bild ganz oben zeigt eine Karte der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika, heute Namibia, Meyers Konversationslexikon 1897 (Foto: imago/imagebroker).

FeatureZeit

Samstags 9.05 Uhr - 9.30 Uhr
Am ersten Samstag im Monat 9.05 Uhr – 10.00 Uhr
Und an Feiertagen von 11.04 Uhr – 11.30 Uhr

FeatureZeit – Dokus, Reportagen, Hörstücke.
Wir bringen das Leben in Ihr Radio!

Mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur Wissenschaft, Religion und Philosophie.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Ursula Thilmany-Johannsen, Michael ThieserJochen Marmit, Thomas Bimesdörfer, Dagmar Scholle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja