lrike Stelzer, Restauratorin und Monika Zessnick, Kuratorin Sammlung Amerikanische Ethnologie/Nordamerika mit der Nulis-Maske (Foto: Barbara Renno /mit freundlicher Genehmigung Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz)

Die Nulis-Maske oder Das Geheimnis der Verwandlung

Kunst und Kulturen Kanadas im Gastgeberland der Frankfurter Buchmesse

Von Barbara Renno  

Sendung: Samstag 23.10.2021 9.05 bis 9.30 Uhr

Pandemiebedingt wird der Gastlandauftritt Kanadas auf der Frankfurter Buchmesse 2021 völlig anders ausfallen als üblich. Wenn überhaupt wird sich nur eine sehr kleine Delegation auf den Weg nach Frankfurt machen. Warum also das Gastland und seine Spuren nicht mal in den Museen, Universitäten, Buchhandlungen und Bibliotheken des Gastgeberlandes erkunden? Schließlich ist Kanada für viele Deutsche ein Sehnsuchtsland par excellence – vor allem wegen seiner scheinbar unendlichen Weite und atemberaubenden Natur.

Nulis oder: Das Geheimnis der Verwandlung - Kunst und Kulturen Kanadas
Audio [SR 2, Barbara Renno, 22.10.2021, Länge: 39:08 Min.]
Nulis oder: Das Geheimnis der Verwandlung - Kunst und Kulturen Kanadas

Landschaftsmalerinnen und -maler wie Emily Carr und die "Group of Seven" haben das vor rund 100 Jahren in ihren Zeichnungen, Gemälden und Naturbeschreibungen festgehalten und werden gerade in Mitteleuropa dank eines Ausstellungsprojektes der Frankfurter Schirn in Zusammenarbeit mit der Kunsthal Rotterdam entdeckt.

Eine weitere Station ist das Ethnologische Museum Berlin, das im Humboldtforum seine neue Bleibe gefunden hat. Eines der wichtigsten und geheimnisvollsten Stücke der Sammlung ist die Nulis-Maske. Der norwegische Kapitän Adrian Jacobsen brachte sie 1881 von einer Sammlerreise an der pazifischen Nordwestküste und in Alaska mit. Zugeklappt zeigt die  Maske ein dunkles, zorniges Gesicht, über dem ein Bär thront. Aufgeklappt wirkt das Gesicht in bunten Farben bemalt schon etwas weniger furchteinflößend. Vieles haben Forscher, Sammler und Literaten an ihr abgelesen und sie symbolisiert wie wenige Objekte das Motto des kanadischen Gastlandauftrittes auf der Frankfurter Buchmesse: "Eine einzigartige Vielfalt – Singulier Pluriel – Singular Plurality".

Buchtipp zur Sendung:

"Magnetic North – Mythos Kanada in der Malerei 1910 – 1940"
Herausgegeben von Martina Weinhart mit Georgiana Uhlyarik
Schirn Kunsthalle Frankfurt
Prestel Verlag 2021

Magnetic North - Mythos Kanada in der Malerei 1910-40 (Foto: Prestel Verlag )
Magnetic North - Mythos Kanada in der Malerei 1910-40

Das Foto ganz oben zeigt Ulrike Stelzer (links), Restauratorin, und Monika Zessnick (rechts), Kuratorin der Sammlung Amerikanische Ethnologie/Nordamerika mit der Nulis-Maske (Foto: Barbara Renno /mit freundlicher Genehmigung des Ethnologischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz).


Mehr über Kanada:

Einzigartige Vielfalt: Ein Besuch im Kanada-Pavillon
Audio [SR 2, Chris Ignatzi / Tilla Fuchs, 21.10.2021, Länge: 06:24 Min.]
Einzigartige Vielfalt: Ein Besuch im Kanada-Pavillon
Kanada ist 2021 das Ehrengastland der Frankfurter Buchmesse. Autorinnen, Autoren und Verlage aus dem riesigen Land sind in den Messehallen unterwegs - wenn auch nicht in der ursprünglich geplanten Personalstärke. SR-Literaturredakteurin Tilla Fuchs hat sich schon auf dem Pavillon der Kanadier umgesehen und erzählt im Gespräch mit SR-Moderator Chris Ignatzi von ihren Eindrücken.

Literaturland Kanada
Audio [SR 2, Maren Ahring, 18.10.2021, Länge: 02:52 Min.]
Literaturland Kanada
Unter dem Motto "Singular Plurality" - also "einzigartige Vielfalt" - wirbt Kanada, das offizielle Ehrengastland der Frankfurter Buchmesse 2021, für seine Literatur. Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Bücher-Absatzmarkt. Die zwischen Montréal und Québec im Osten und Vancouver an der Westküste ansässigen Schriftstellerinnen und Schriftsteller bilden auch wegen der Sprachenvielfalt eine multikulturelle und lebendige Kreativszene des riesigen Landes ab.

FeatureZeit

Samstags 9.05 Uhr - 9.30 Uhr
Am ersten Samstag im Monat 9.05 Uhr – 10.00 Uhr
Und an Feiertagen von 11.04 Uhr – 11.30 Uhr

FeatureZeit – Dokus, Reportagen, Hörstücke.
Wir bringen das Leben in Ihr Radio!

Mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur Wissenschaft, Religion und Philosophie.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Ursula Thilmany-Johannsen, Michael ThieserJochen Marmit, Thomas Bimesdörfer, Dagmar Scholle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja