Matheunterricht in einer Mädchenklasse (Foto: IMAGO / Gustavo Alabiso)

Mädchenschulen: Besser lernen ohne Jungs?

FeatureZeit

Von Dorothea Brummerloh  

Sendung: Samstag 16.10.2021 9.05 bis 9.30 Uhr

Geschlechtertrennung in der Schule - wie passt das in die Zeit von Inklusion, Diversität und Gleichberechtigung? Mädchenschulen – mehrheitlich in konfessioneller Trägerschaft - verzeichnen jedenfalls eine hohe Nachfrage.

Und bevor Corona das Bildungssystem unter Druck setzte, regte die Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz, Stefanie Hubig an, es mal mit getrenntem Unterricht für Jungen und Mädchen in naturwissenschaftlichen Fächern zu probieren.

Eltern, die ihre Töchter auf Mädchenschulen schicken, setzen oft auf Tradition und den guten Ruf der Schulen, auf eine bessere Atmosphäre und weniger Gewalt. Hier traut man den Mädchen mehr zu, lautet ein weiteres Argument.

Wie sinnvoll ist die Trennung der Geschlechter?
Was kann Monoedukation, was Koedukation nicht kann – und warum?
Was sagen Jugendliche, PädagogInnen, ForscherInnen und Absolventinnen?


Das Foto ganz oben zeigt einen Mathematik-Unterricht in einer Mädchenklasse (Foto: IMAGO / Gustavo Alabiso).

FeatureZeit

Samstags 9.05 Uhr - 9.30 Uhr
Am ersten Samstag im Monat 9.05 Uhr – 10.00 Uhr
Und an Feiertagen von 11.04 Uhr – 11.30 Uhr

FeatureZeit – Dokus, Reportagen, Hörstücke.
Wir bringen das Leben in Ihr Radio!

Mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur Wissenschaft, Religion und Philosophie.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Ursula Thilmany-Johannsen, Michael ThieserJochen Marmit, Thomas Bimesdörfer, Dagmar Scholle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja