Verschiedene Teebeutel und eine Teetasse (Foto: SR)

Tee

Die Erforschung eines Heißgetränks

Gábor Paál  

Sendung: Donnerstag, Zweiter Weihnachtsfeiertag, 25.12.2020 11.04 bis 12.00 Uhr

Sollte man Grünen Tee wirklich nicht mit kochendem Wasser aufgießen? Und wirkt langgezogener Tee wirklich beruhigend? Schon Einstein hat gegrübelt, warum sich Teeblätter in der Mitte der Tasse sammeln.

Heute werden Teebeutel verbuddelt - für die Klimaforschung. Doch am meisten interessieren sich Tee-Forscher für die gesundheitlichen Wirkungen. Denn: Herzinfarkt, Alzheimer, Krebs - es gibt kaum eine Krankheit, vor der er nicht schützen soll.

Daneben fördert er angeblich das Gedächtnis, sogar die Teamfähigkeit. Stimmt das? Der Wissenschaftsredakteur Gábor Paál hat den Tee genauer untersucht und ist zu überraschenden Ein- und Ansichten gelangt.

FeatureZeit

An Feiertagen (außer sonntags) zwischen ca. 11.04 und 12.00 Uhr

Die "klassische" Hörfunk-Dokumentation. Radiophone Darstellung von Zeitthemen, Angebote zur Beteiligung am gesellschaftlichen Dialog.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Thomas Bimesdörfer, Dagmar Scholle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja