Sherlock Holmes Fans (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Gespenster jagt man bei Tag

Sherlock Holmes und sein mystischer Erfinder

Von Tobias Nagorny  

Sendung: Mittwoch (Maifeiertag) 01.05.2019 11.04 bis 12.00 Uhr

Sherlock Holmes lebt. Zumindest in den Köpfen seiner Fans: denn Woche für Woche treffen im Sherlock-Holmes-Museum in der Baker Street Briefe ein, adressiert an den Meisterdetektiv höchstpersönlich. Dabei erblickte sein Erfinder, der Augenarzt und Autor Arthur Conan Doyle, bereits vor 160 Jahren das Licht der Welt – er ist also schon lange tot. Und Sherlock Holmes hat nie gelebt. Trotzdem ist er der wohl berühmteste Detektiv – ein fiktiver Charakter, aber tief verwurzelt in der realen Welt.

Die Werkzeuge des Sherlock Holmes sind messerscharfe Beobachtung und Logik; übersinnliche Phänomene haben bei ihm keinen Platz. Ganz anders sein Erschaffer Arthur Conan Doyle - seinerzeit ein weltweit bekannter Spiritist, der fest an Geister, an die Kraft der Séancen und die Kommunikation mit Verstorbenen glaubte.

Tobias Nagorny hat sich an die Fährte des berühmten Meisterdetektives und seines wundersamen Erfinders geheftet.

FeatureZeit

An Feiertagen (außer sonntags) zwischen ca. 11.04 und 12.00 Uhr

Die "klassische" Hörfunk-Dokumentation. Radiophone Darstellung von Zeitthemen, Angebote zur Beteiligung am gesellschaftlichen Dialog.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Thomas Bimesdörfer, Dagmar Scholle

Artikel mit anderen teilen