IBA-Planung: Kickoff-Veranstaltung, 6. März 2020 in Göttelborn (Foto: Patrick Wiermer)

Wo bitte geht's zur Baukultur?

Warum das Saarland und die Großregion (k)eine Internationale Bauaustellung brauchen

Moderation: Barbara Renno  

Sendung: Freitag 23.10.2020 19.15 bis 20.00 Uhr

Podcast
Wo, bitte, geht's zur Baukultur?
Kann eine IBA bei der Entwicklung des Saarlands und der ganzen Großregion helfen? Damit haben sich Experten seit 2012 auseinander gesetzt. Ein vorläufiges Fazit gab's beim Prä-IBA-Werkstattlabor am 8. Oktober im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Internationale Bauausstellungen gehören seit gut 100 Jahren zum Werkzeugkasten der Stadt- und Regionalentwicklung und der Bau- und Planungskultur – mittlerweile nicht nur in Deutschland. Jede IBA ist anders und jede Stadt bzw. Region muss ihre Experimentierfelder zu Fragen des Planens und Bauens für sich finden und festlegen. Es gibt kein standardisiertes Format oder Verfahren.

Während die ersten IBA vor allem mit ihrer Architektur Neuland betraten, haben sich Internationale Bauausstellungen in ihrer räumlichen Dimension und gesellschaftlichen Bedeutung seither stark verändert: Heute sind IBA Baukultur-Ausstellungen, die neben ästhetischen und technologischen Aspekten zunehmend komplexe soziale, wirtschaftliche und ökologische Fragen in ihre Arbeit einbeziehen.

In der langen Geschichte der Internationalen Bauausstellungen haben einige Ausgaben besondere Akzente gesetzt – zum Beispiel die Weißenhofsiedlung der IBA Stuttgart 1927, das Hansaviertel der IBA Berlin 1957 oder Zeche Zollverein der IBA Emscher Park 1999. Die Planung und anschließende Durchführung einer Internationalen Bauausstellung ist ein Prozess, der sich über mehrere Jahre, manchmal Jahrzehnte hinziehen kann.

Seit 2012 prüfen Experten der Hochschule für Technik und Wirtschaft, die Architektenkammer des Saarlandes, die Stiftung Baukultur und mehrere Ministerien, ob eine IBA für das Saarland und seine Nachbarn in der Großregion ein geeignetes Instrument der Regionalentwicklung sein kann. Der erste Teil dieser Prä-IBA-Phase endet am 31.12.2020. Dann endet auch die Präsidentschaft des Saarlandes in der Großregion. Anfang Oktober hat das Prä-IBA-Werkstattlabor ein vorläufiges Fazit gezogen.

(Mitschnitt der öffentlichen Veranstaltung des Prä-IBA-Werkstattlabors am 08. Oktober im Weltkulturerbe Völklinger Hütte)


Diskurs

Freitags von 19.15 bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Diskurs – das ist ein Beitrag zur Gesprächs- und Debattenkultur. Die Sendung bietet Aufzeichnungen von Diskussionsrunden im Studio, Veranstaltungen, die SR 2 KulturRadio mit seinen Medienpartnern gemeinsam durchführt sowie verschiedene andere Formate wie:

Die SR-eigenen Produktionen stellen wir zeitnah per Podcast online.


Kontakt

Redaktion: Barbara Renno
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer
E-Mail: diskurs@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja