Prof. Dr. Jürgen Ritte (Foto: Sabine Schmidt/SR)

Wie anders kann man werden?

Migration als Verwandlungskunst

 

Sendung: Freitag 19.10.2018 19.15 bis 20.00 Uhr

Diskurs

Identitätspolitik ist das große Thema der Gegenwart. Dabei geht es fast immer um das dramatische Scheitern und Verweigern von Integration. Doch es gibt auch das Gegenteil: die existentielle Lust am Anderssein. Manche Menschen betrachten die Möglichkeit ihrer kulturellen Selbstverwandlung durch Migration als eine geistige Herausforderung und als einen Akt von Freiheit.

Zwar bleibt die Herkunft immer im Gepäck, aber schon die Aneignung der neuen Sprache kann etwas Sportliches bekommen. Für solche Spitzenleistungen der Anpassung gibt es berühmte Beispiele von Schriftstellern, die nicht in ihrer Muttersprache schrieben: Vladimir Nabokov, Samuel Beckett oder Arthur Koestler. Und über das Sprachliche hinaus: Was gehört zur perfekten Integration? Wie wird man zum kulturellen Chamäleon?

Auf dem Podium:

  • Prof. Dr. Rüdiger Görner, Germanist, London
  • Prof. Dr. Jürgen Ritte, Germanist, Paris
  • Paul Ingendaay, Schriftsteller, Journalist, Berlin

Moderation: Burkhard Müller-Ulrich

Übernahme SWR 2 Forum vom 11.09.2018


Diskurs

Freitags von 19.15 bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Diskurs – das ist ein Beitrag zur Gesprächs- und Debattenkultur. Die Sendung bietet Aufzeichnungen von Diskussionsrunden im Studio, Veranstaltungen, die SR 2 KulturRadio mit seinen Medienpartnern gemeinsam durchführt sowie verschiedene andere Formate wie:

Die SR-eigenen Produktionen stellen wir zeitnah per Podcast online.


Kontakt

Redaktion: Barbara Renno
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer
E-Mail: diskurs@sr.de

Artikel mit anderen teilen