Hunger, Unruhen oder doch Chance für Afrika?

Das Echo des Ukraine-Krieges

Hunger, Unruhen oder doch Chance für Afrika?

Von Dunja Sadaqi, Jana Genth und Antje Diekhans  

Der Ukraine-Krieg hat direkte Folgen für den afrikanischen Kontinent. Viele Staaten sind massiv abhängig von Weizenimporten aus der Ukraine und Russland. Der Preisanstieg bei Lebensmitteln und dem Transport bringt viele Staaten und deren Einwohner nach zwei Jahren Pandemie an ihre Grenzen. Manche befürchten sogar soziale Unruhen in einigen Staaten und erinnern sich an den politischen Umbruch im Norden 2011.

Sendung: Samstag 16.07.2022 17.30 bis 18.00 Uhr

Besonders betroffen vom Krieg: Staaten, die bereits unter Terrorismus, den Folgen von Militärputschen und des Klimawandels leiden.  Hilfsorganisationen warnen vor der schlimmsten Ernährungskrise des Kontinents seit zehn Jahren.

Aber der Krieg in Europa könnte einige Staaten auch krisensicherer machen. Immerhin reisten erst jüngst europäische Politiker mit Geld und Versprechungen über den Kontinent - auf der Suche nach einer Alternative zum russischen Gas. (ARD)

Thema in der Sendung "Die Reportage" am 16.07.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt ein Plakat gegen den Ukraine-Krieg (Foto: imago images / Piero Nigro / aal.photo)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja