Ausschreitungen in Chile (Foto: dpa)

Chile – Generation Umbruch

Abwahl des "alten Systems"?

Von Anne Herrberg  

Chile will die Weichen neu stellen – in einer atemlosen Zeit. Seit Ausbruch der Massenproteste im Oktober 2019 befindet sich das einstige Vorzeigeland Lateinamerikas im Umbruch. Unsere Korrespondentin Anne Herrberg berichtet aus Chile.

Sendung: Samstag 20.11.2021 17.30 bis 18.00 Uhr

Chile will die Weichen neu stellen – in einer atemlosen Zeit. Seit Ausbruch der Massenproteste im Oktober 2019 befindet sich das einstige Vorzeigeland Lateinamerikas im Umbruch. Damals forderten Hunderttausende einen sozialeren und gerechteren Staat. Es war auch der Protest der Jungen gegen eine alte politische Elite, die sich vor allem um die eigenen Interessen kümmert.

Eine der zentralen Forderungen war dabei: eine neue Verfassung. Denn die alte stammt noch aus Zeiten der Pinochet-Diktatur. Nun arbeitet eine verfassungsgebende Versammlung eine neue Carta Magna aus. Daran schreiben genauso viele Frauen wie Männer mit, auch die Indigenen des Landes bekommen erstmals eine gewichtige Stimme. Und Fragen der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes sollen eine zentrale Rolle spielen.

Die Umbruchsstimmung spiegelt sich auch bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen wider: Die beiden aussichtsreichen Kandidaten, sowohl von rechts wie links, sind zwei junge Politiker, die sich von den traditionellen Parteien abgrenzen. Sie stehen für einen klaren Generationswechsel in Chiles Politik. Doch die Herausforderungen sind groß: Die Pandemie hat Chile hart getroffen, die sozialen Probleme sind größer geworden – gleichzeitig haben Rassismus und Fremdenhass zugenommen. (ARD)

Das Bild ganz oben zeigt Proteste der Bevölkerung in Chile (Foto: dpa).



Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja