Flüchtlinge aus dem Flüchtlingslager in Calais (Foto: dpa)

Bootsflüchtlinge im Ärmelkanal

Ein Kleinkrieg am Rande Europas

Von Sabine Wachs und Gabi Biesinger  

Sendung: Samstag 16.10.2021 17.30 bis 18.00 Uhr

Der Streit zwischen Paris und London über die steigende Zahl von Migranten, die über den Ärmelkanal nach Großbritannien wollen, spitzt sich zu. In diesem Sommer sind über 17.000 Bootsflüchtlinge an englischen Stränden angelandet, so viele wie nie zuvor. Dabei zahlt die britische Regierung den Franzosen viel Geld, um zu verhindern, dass die Flüchtlinge überhaupt in See stechen können.

Bootsflüchtlinge im Ärmelkanal – Kleinkrieg am Rande Europas
Audio [SR 2, Gabi Biesinger, Sabine Wachs, 14.10.2021, Länge: 28:20 Min.]
Bootsflüchtlinge im Ärmelkanal – Kleinkrieg am Rande Europas

Während die britische Innenministerin mit harten Maßnahmen ein Exempel statuieren will, würden die Franzosen auch gerne die zahllosen Lager loswerden, die sich von Calais aus an der Küste erstrecken. Sie fühlen sich den britischen Vorwürfen zu Unrecht ausgesetzt. Sie erhoffen sich Unterstützung von der europäischen Grenzschutzbehörde Frontex.

Aber: Keine Lösung in Sicht. Von beiden Küsten aus beleuchten die Autorinnen die menschlichen Schicksale und die politischen Interessen in dem Konflikt. (ARD)


Das Bild ganz oben zeigt Flüchtlinge aus einem Lager in Calais (Foto: dpa).


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja