Symbolbild: ein Straßenzug in Casablanca, Marokko (Foto: SR 1)

Schalom Aleikum

Israel und Marokko kommen sich (noch) näher

Von Benjamin Hammer und Dunja Sadaqi  

Sendung: Samstag 10.04.2021 17.30 bis 18.00 Uhr

Israel hat wohl zu keinem anderen arabischsprachigen Land so enge Beziehungen wie zum nordafrikanischen Marokko. Anders als in den meisten anderen arabischsprachigen Ländern gibt es in Marokko weiterhin eine lebhafte und sichtbare jüdische Gemeinde. Seit Jahren werden Synagogen aufwendig restauriert, jüdische Zentren vom König höchstpersönlich eröffnet. In der neuen Verfassung des Königreiches wird die jüdische Identität explizit erwähnt.

Die Beziehungen sollen mit der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen nun noch enger werden. Die wirtschaftlichen Hoffnungen sind in beiden Ländern groß. Die kulturellen Kontakte - die schon vor der diplomatischen Annäherung eng waren - sollen noch intensiver werden. Jede*r neunte Israeli*n stammt aus Marokko oder hat Vorfahren von dort - ca. eine Million Israelis.

Die Erinnerungen an die Auswanderung sind nicht immer positiv. Auch in Marokko gab es Pogrome gegen die Juden. Und im Israel der 1950er-Jahre erwartete viele marokkanische Eingewanderte Armut und Diskriminierung im jungen Staat Israel. Ein Feature über Gemeinsamkeiten und Brüche, Hoffnungen und Rückschläge, über Geschichte, Gegenwart und Zukunft. (ARD)


Marokko - Auf der Straße der Kasbahs (Foto: SR)
Eine Wüstenfestung in Marokko (Foto: SR Fernsehen)


Das Symbolbild ganz oben zeigt einen Straßenzug in Casablanca, Marokko (Archivfoto: SR 1).


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja