19.11.2020: Aschraf Ghani (M,r), Präsident von Afghanistan, spricht mit Imran Khan (M,l), Premierminister von Pakistan, im Präsidentenpalast.  (Foto: picture alliance/dpa/XinHua | Mohammad Ismail)

Pakistan

Zwischen Islam und Modernisierung

Von Bernd Musch-Borowska  

Sendung: Samstag 06.03.2021 17.30 bis 18.00 Uhr

Premierminister Imran Khan galt vielen als Hoffnungsträger. Doch seit Monaten formiert sich eine Oppositionsbewegung, mittlerweile gehen viele gegen die Khan-Regierung auf die Straßen. Der frühere Star der pakistanischen Kricket-Nationalmannschaft war im Sommer.

2018 zum Regierungschef gewählt worden. Unter Mithilfe des Militärs, behaupten seine Kritiker. Das Militär gilt in Pakistan als die eigentliche Machtzentrale. Die wirtschaftliche Krise des Landes konnte Khan nicht beenden und auch nicht den Einfluss islamistischer Organisationen. (ARD)


Das Bild ganz oben zeigt Aschraf Ghani (M,r), Präsident von Afghanistan, im Gespräch mit Imran Khan (M,l), Premierminister von Pakistan, am 19.11.2020 im Präsidentenpalast (Foto: picture alliance/dpa/XinHua | Mohammad Ismail).


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja