Verstoßen, vergewaltigt, verdammt - Leben als "Unberührbare" in Indien

Verstoßen, vergewaltigt, verdammt

Leben als "Unberührbare" in Indien

Von Silke Diettrich  

Sendung: Samstag 20.02.2021 17.30 bis 18.00 Uhr

Zerschnittene Zunge, gebrochene Wirbel, Lähmungen. An diesen Verletzungen soll eine junge Frau Anfang Oktober in Indien verstorben sein. Der Vorwurf: Männer aus einer höheren Kaste hätten die Frau aus der untersten Kaste gefoltert und vergewaltigt. Ein Landrat versucht, die arme Familie des Opfers einzuschüchtern. Die Polizei, auf Seiten der mutmaßlichen Täter, versucht, den Fall kleinzureden und bezweifelt gar, dass es eine Vergewaltigung war.

Das Kastensystem ist eine soziale Ordnung mit religiösem Hintergrund. Auch wenn die indische Verfassung Unberührbarkeit und Diskriminierung aufgrund der Kaste unter Strafe stellt, kann vor allem in den ländlichen Gebieten niemand der festen Hierarchie des Kastenwesens entkommen. (ARD)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja