Die Flagge von Israel (Foto: pixabay / RonnyK)

Ende des Status quo

Israels Annexionspläne im Westjordanland

Von Tim Aßmann und Benjamin Hammer  

Sendung: Samstag 20.06.2020 17.30 bis 18.00 Uhr

Von einer historischen Chance sprechen Spitzenpolitiker der neuen israelischen Regierung. Schon ab Juli erlaubt der Koalitionsvertrag erste Schritte, um Israels Staatsgebiet in Richtung Osten auszudehnen. Die jüdischen Siedlungen im Westjordanland und das Jordantal könnten zu israelischem Staatsgebiet erklärt werden. Israel würde also annektieren, was es seit 1967 besetzt hält.

In seinem sogenannten Friedensplan für den Nahen Osten gibt US-Präsident Trump grünes Licht für die Annexionspläne, die ein Bruch von Völkerrecht wären.

Die internationale Staatengemeinschaft allerdings sieht die Zwei-Staaten-Lösung zwischen Israelis und Palästinensern, so wie sie bisher gedacht war, am Ende. Sie droht Israel mit Konsequenzen. Jordanien will im Falle einer Annexion den Friedensvertrag mit Israel aufkündigen, und die Palästinenser haben schon jetzt alle Abkommen mit Israel außer Kraft gesetzt.

Wie könnte eine israelische Annexion aussehen? Welche Folgen hätte sie für die Menschen und für die Bemühungen um eine Lösung des Nahostkonfliktes? (ARD)


Jubiläumsangebot für Radiofans
Zehn Jahre ARD radiofeature
Zum zehnjährigen Jubiläum des Formats "ARD radiofeature" gibt es in der ARD Audiothek eine Chronik mit zehn Sendungen aus den vergangenen zehn Jahren: "10 aus 10 – die Chronik". Auch der SR steuert eins der zehn ARD radiofeatures bei.


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja