Archivbild: Eine Demonstration pro Abtreibungsrechte vor dem Obersten Gerichtshof (Supreme Court) in Washington (Foto: dpa / picture alliance / EPS / Michael Reynolds)

Abtreibungs-Krieg in Alabama

Von Martina Buttler  

Sendung: Samstag 19.10.2019 17.30 bis 18.00 Uhr

Die Abtreibungsklinik in Montgomery, Alabama, ist von der Straße nicht einsehbar. Eine Plastikplane versperrt die Sicht auf die Frauen, die hier am "Procedure Day" müde und erschöpft aus den Türen kommen. Freiwillige versuchen, sie mit aufgespannten Schirmen im wahrsten Sinne des Wortes abzuschirmen. Auf dem Weg zum Auto rufen ihnen religiöse Abtreibungsgegner, die vor der Tür demonstrieren, noch zu, dass sie Mörderinnen seien. Hier prallen zwei Welten aufeinander.

In Alabama wurde vor kurzem das schärfste Abtreibungsgesetz der USA verabschiedet. Auch bei Vergewaltigung und Inzest sollen Schwangerschaftsabbrüche nicht mehr zulässig sein. Das Ziel dieses Gesetzes: vor dem Supreme Court landen und so die Grundsatzentscheidung von vor mehr als 40 Jahren zu Abtreibungen in den USA kippen. In Alabama herrscht Krieg, Krieg um das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch. (ARD)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja