Demo Fridays for Future, Saarbrücken  (Foto: Simin Sadeghi/SR)

Kohle machen ohne CO2

Die Finanzwelt im Klimawandel

Von Dorothee Holz  

Sendung: Samstag 22.06.2019 17.30 bis 18.00 Uhr

Die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg hat eine weltweite Bewegung ins Leben gerufen: "Fridays for Future." Jeden Freitag demonstrieren SchülerInnen für mehr Klimaschutz, werfen der Politik Untätigkeit vor.

Klimawandel, Klimaschutz - das ist auch für die Finanzwelt ein Riesen-Thema geworden. Seit dem Klimagipfel in Paris geht es nicht mehr darum, ob sich die Welt auf eine kohlenstoffarme Wirtschaft umstellt, sondern wann. Für das Finanzsystem hätte ein plötzlicher Umstieg Folgen. Dann würde die "Carbon Bubble", die Kohlenstoffblase, platzen - Billionen an Wert würden vernichtet. Das hätte sogar das Potenzial, das Finanzsystem erneut zu erschüttern.

Das Risiko ist erkannt: Seit 2013 haben mehr als 100 Finanzkonzerne ihre Anlagen in Kohlenstoff zurückgefahren. Auch die EU macht Druck auf die Finanzindustrie, ihren Teil zum Klimaschutz beizutragen. Große Fonds rüsten um, setzen auf Nachhaltigkeit, sprich auf "Green Finance." (HR)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen