Blick auf den Amazonas-Regenwald am Atto-Klimamessturm. (Foto: dpa)

Rodungen, Bergbau, Plantagen

Raubbau im Amazonasgebiet schreitet voran

Von Ivo Marusczyk  

Sendung: Samstag 01.06.2019 17.30 bis 18.00 Uhr

Die Lunge der Erde ist bedroht: Rodungen fressen sich immer tiefer in die Wälder des Amazonasbeckens. Holzfäller haben es auf Tropenholz abgesehen, Brasiliens große Agrarkonzerne brauchen immer größere Flächen für ihre Rinderweiden und Sojaplantagen. Große Staudamm- oder Bergbauprojekte drohen ganze Regionen zu zerstören.

Gleichzeitig machen sich illegale Goldschürfer breit und vergiften Flüsse. Zwar sind große Teile des Landes als Gebiete für indigene Völker oder als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Aber dem neuen Präsidenten Bolsonaro sind Umwelt-Auflagen und Schutzzonen ein Dorn im Auge.

(ARD)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen