60 Jahre Revolution - Kuba im Wandel der Zeit

60 Jahre Revolution

Kuba im Wandel der Zeit

Von Michael Castritius (auch Fotos)  

Sendung: Samstag 16.02.2019 17.30 bis 18.00 Uhr

"Cambio" und "continuidad", das sind die Pole, zwischen denen sich Kuba nach 60 Jahren Revolution bewegt: "Wende" oder "weiter so". "Veränderungen" fordern immer lauter Jugendliche, Künstler, Kleinunternehmer und ärmere Kubaner.

Den Sozialismus fortführen wollen die wenigen noch lebenden Kämpfer der Revolution und die kommunistische Partei. Mit einer Einschränkung: Wirtschaftlich sehen auch sie die Notwendigkeit zu Reformen, zu begrenzten privaten Dienstleistungen und Produktionen.

Von einer "Aktualisierung" des Systems spricht Präsident Díaz-Canel. Das findet ihren Ausdruck in der neuen Verfassung, die nach zahllosen Diskussionen in Basisgruppen noch in diesem Jahr inkraft tritt. Darin wird zwar die Alleinherrschaft der kommunistischen Partei zementiert, die Wirtschaft aber in Teilen liberalisiert.

Erfolgsschriftsteller Leonardo Padura bleibt trotz aller Widrigkeiten gerne in seinem heruntergekommenen, aber lebendigen Viertel von Havanna. Die  Eigenarten des kubanischen Alltags, die extremen Umstände, seien ihm kräftezehrende Bürde, aber auch künstlerische Nahrung. (SR)


Unterwegs auf Kuba


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen