Soldat und Kind im Krieg (Foto: pixabay/geralt)

Krieg im Kopf

Wenn US-Soldaten nach Hause kommen

Von Marc Hoffmann  

Sendung: Samstag 25.08.2018 17.30 bis 18.00 Uhr

Im Schnitt bringt sich in den Vereinigten Staaten von Amerika fast jede Stunde ein Kriegsveteran um. Viele Rückkehrer kämpfen mit ihrem neuen, ruhigen Leben in der sicheren Heimat, weit entfernt von Afghanistan, Irak oder Afrika. Die Uniform verstaubt im Kleiderschrank, und die sichtbaren Wunden mögen längst verheilt sein, doch die Soldatenseele stürmt weiter im Ausnahmezustand: Krieg im Kopf.

Die amerikanische Öffentlichkeit antwortet vor allem mit einer großen Portion Patriotismus und Soldatenverehrung und verdrängt, mit welchen psychischen Konsequenzen eine ganze Generation von Soldaten nach dem Kriegseinsatz zu kämpfen hat. Betroffene Familien, gemeinnützige Organisationen und zunehmend das Ministerium für Kriegsveteranen suchen dagegen nach eigenen Wegen, den Soldaten wieder Ruhe zu geben. (ARD)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen