Emmanuel Macron (Foto: dpa)

Marschland

Eine Republik wird umgekrempelt

Von Barbara Kostolnik  

Sendung: Samstag 12.05.2018 17.30 bis 18.00 Uhr

Die Bewegung des Präsidenten ist mit großem Elan und Ambitionen angetreten: Emmanuel Macron und seine "La République en Marche" (LaREM) wollen nichts weniger als Frankreich "transformieren", komplett neu aufstellen. Ausgestattet mit einer satten Mehrheit in der Nationalversammlung, dürfte das eigentlich kein Problem sein.

Nur: Frankreich ist widerständig – das Terrain tückisch, und der Marsch des Präsidenten kein Durchmarsch. Die Gewerkschaften schicken ihre Mitarbeiter auf die Barrikaden: Eisenbahner, Studenten, die Müllabfuhr streiken, es brodelt im Land, der Widerstand gegen die Reformen ist vielfältig. Die Opposition, allen voran das "unbeugsame Frankreich" des radikal-linken Jean-Luc Mélenchon, marschiert in die Gegenrichtung Macrons, bzw. versucht alles, um die "République en Marche" aufzuhalten.

Barbara Kostolnik hat zwei LaREM-Abgeordnete begleitet. Die eine ist ein totaler Politik-Neuling, die andere eine langjährige Sozialistin, die zur Republique en Marche "konvertiert" war. Ein Jahr ist der Präsident nun im Amt. Schaffen es Macron und LaREM tatsächlich, Frankreich zu verändern? (ARD)


Mehr zum Thema:

Vor der Preisverleihung
Macrons Weg - über Aachen nach Europa
Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron wird nach nur einem Jahr im Amt mit dem Aachener Karlspreis ausgezeichnet - für seine besonderen Bemühungen um die europäische Einigung. Viel Konkretes hat Macron zwar noch nicht erreicht - immerhin aber schon seine Visionen formuliert. SR 2-Reporterin Sabine Wachs über die Hintergründe.

Ein Jahr Emmanuel Macron
Frankreich zwischen Hoffnung und Misstrauen
Ein Jahr nach der Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten Frankreichs ist das Land gespalten, sagt Paris-Korrespondentin Barbara Kostolnik: Während die eine Hälfte der Franzosen noch immer große Hoffnungen auf ihn setze, erwarte der Rest - angefeuert von der Kritik der Opposition - längst "nichts Gutes" mehr von Macrons "Trommelfeuer an Reformen".


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen