Symbolbild: Tabletten (Foto: dpa)

Was darf ein Leben kosten?

Der Kampf gegen Hepatitis C

Von Thomas Kruchem  

Sendung: Samstag 10.03.2018 17.30 bis 18.00 Uhr

Unter chronisch und oft tödlich verlaufender Hepatitis C leiden in Deutschland 300.000, weltweit gar 70 Millionen Menschen. Seit 2014 ist die Viruserkrankung mit neuen Medikamenten heilbar, fast ohne Nebenwirkungen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO will Hepatitis C deshalb bis 2030 ausrotten.

Doch die Hürden sind hoch: Zum einen sind die meisten Infizierten, darunter Drogenkonsumenten und Gefängnisinsassen, nicht diagnostiziert; zum anderen sind die Medikamente extrem teuer. Viele Patienten bleiben deshalb unbehandelt, während Pharmakonzerne zweistellige Milliardenbeträge jährlich mit Hepatitis-C-Tabletten verdienen. Experten sprechen von schweren Menschenrechtsverletzungen auch in deutschen Gefängnissen. (SWR)


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen