Ansicht eines Flügels (Foto: pixabay/)

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett KV 478

Das starke Stück im SR 2-Klassiker

Von Sylvia Schreiber  

Sendung: Samstag 01.06.2019 10.20 Uhr

"Kurz-leicht-popular" so sollte es sein, das erste Klavierquartett. "Damit es die großbürgerlichen und adeligen Dilettanten eifrig kaufen und in ihren Salons zum Besten geben". Doch Wolfgang Amadeus Mozart blieb weit hinter diesen Erwartungen seines Verlegers Franz Anton Hoffmeister zurück. Das bestellte Quartett war für den Hausmusikgebrauch viel zu anspruchsvoll.

Deshalb zog der Verleger, aus Sorge um sein Geld, den Auftrag zurück. Von den drei Mozartschen Klavierquartetten, die er drucken wollte, kam nur eines bei Hoffmeister heraus. Den Vorschuss schenkte er Mozart, das zweite Quartett überließ er gönnerhaft der Konkurrenz und ein Drittes hat Mozart nie komponiert. Schon allein die Tonart des ersten Klavierquartetts verursachte beim Verleger Bauchgrimmen: g-moll ist nicht geeignet zur Untermalung bei einem gemütlichen Diner.

Rasche Verbreitung trotz Hausmusik-Untauglichkeit

Auch wenn die vornehme Gesellschaft das g-moll Quartett nicht selbst in Hausmusiken spielen konnte - es gibt drastische Zeitzeugenberichte darüber, wie furchtbar die Laiendarbietungen geklungen haben mussten - verbreitete es sich dennoch in rasantem Tempo. Und heute steht es in der Hitliste der Mozartschen Kammermusik weit oben.


Konzert-Tipp:

Homburger Meisterkonzert: Festival der Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs

4. Juni, 19.30 Uhr
Saalbau, Homburg

Klaviertrio, Viola, Bariton

Auf dem Programm:

  • Egon Wellesz: Geistliches Lied für Mittelstimme op. 23
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierquartett d-Moll
  • Beethoven: Schottische und walisische Lieder op. 108
  • Ernst Krenek: Triophantasie op. 63 für Klaviertrio Hans Gal: 5 Melodien für Bariton und Klavier op. 33
  • Mozart: Klavierquartett g-Moll


Das "Starke Stück" im Klassiker

Samstags um 10.20 Uhr in SR 2-Der Vormittag
(Wh. sonntags gegen 16.20 Uhr in SR 2-Canapé)

Der "Klassiker" ist ein besonderes Musikstück oder ein längerer Auszug aus einem bedeutenden Werk der Musikgeschichte – von Johann Sebastian Bach bis Igor Strawinsky.

An jedem Samstag übernehmen wir ein "Starkes Stück" von BR Klassik für diesen "Klassiker". Diese ausgewählten Werke werden in Zusammenarbeit und in Gesprächen mit großen Interpreten der Klassik vorgestellt, ergänzt durch zahlreiche Informationen und Anekdoten.

Das "Starke Stück" wird jeden Samstag zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für sieben Tage.

Kontakt: sr2@sr-online.de

Artikel mit anderen teilen