Bässe (Foto: DRP/Dirk Meyer)

Johann Sebastian Bach: Suite für Cello solo Nr. 2 d-moll

Das starke Stück im SR 2-Klassiker

Von Ilona Hanning  

Sendung: Samstag 11.05.2019 10.20 Uhr

Johann Sebastian Bach:
Suite für Cello solo Nr. 2 d-moll


Im Gegensatz zu Bachs Solowerken für Violine gibt es bei Cello-Suiten kein Autograph. Vier Abschriften existieren, an denen sich die Cellisten orientieren können: Die Abschrift, die Anna Magdalena Bach angefertigt hat und die aller Wahrscheinlichkeit nach nach einer verlorenen Reinschrift von Bach selbst gemacht wurde, eine zweite Abschrift von Johann Peter Kellen von 1726 und zwei weitere von unbekannten Kopisten. So müssen sich die Cellisten vor allem an den Phrasierungen der Partiten, die Bach für Sologeige komponiert hat orientieren, denn sie gelten als Schwesterwerk der Cellosuiten.

Cello-Suite Nr. 2 in d-Moll

Nach dem in sich gekehrten Prelude folgt die Allemande, ursprünglich mal ein Tanzsatz. Nach diesem ruhig vor sich hinfließenden Satz kommt die Courante. Diese schnelle Courante steht ebenso im Dreiertakt wie die ihr nachfolgende Sarabande.

Danach folgen zwei Menuette, die einzigen Tanzsätze der Suite, die zu Bachs Zeiten noch aktiv getanzt wurden. Während Bach im ersten Menuett die Basstöne komplett notiert hat, sucht man sie im zweiten Menuett vergebens. Hier ist der Spieler gefordert, die Basstöne zu finden, die sich Bach gedacht hat, um der Logik dieses Satzes auf die Spur zu kommen. Am Schluss jeder der sechs Cellosuiten steht die Gigue.


Zu hören im Konzert:

Ungarisches Feuer auf der Barockstraße Saarpfalz

Donnerstag, 16.05.2019, 19.30 Uhr
Saalbau Homburg

Interpreten:

Gábor Boldoczki  (Foto: Marco Borggreve)

Gábor Boldoczki, Trompete
Lázlo Fenyö, Violoncello
Soma Dinyés, Cembalo

Auf dem Programm:

Tommaso Albinoni
Sonate für Trompete, Cello und Basso continuo in D-Dur

Johann Sebastian Bach
Sonate für Violoncello und Basso continuo in G-Dur, BWV 1027

Domenico Scarlatti
Sonaten für Cembalo

Tommaso Albinoni
Sonate für Trompete, Cello und Basso continuo in Es-Dur

John Stanley
Trumpet Voluntary für Trompete und Basso continuo in D-Dur

Johann Sebastian Bach
Suite für Violoncello solo in d-Moll, BWV 1008

Giovanni Bonaventura Viviani
Sonate für Trompete, Cello und Basso continuo


Das "Starke Stück" im Klassiker

Samstags um 10.20 Uhr in SR 2-Der Vormittag
(Wh. sonntags gegen 16.20 Uhr in SR 2-Canapé)

Der "Klassiker" ist ein besonderes Musikstück oder ein längerer Auszug aus einem bedeutenden Werk der Musikgeschichte – von Johann Sebastian Bach bis Igor Strawinsky.

An jedem Samstag übernehmen wir ein "Starkes Stück" von BR Klassik für diesen "Klassiker". Diese ausgewählten Werke werden in Zusammenarbeit und in Gesprächen mit großen Interpreten der Klassik vorgestellt, ergänzt durch zahlreiche Informationen und Anekdoten.

Das "Starke Stück" wird jeden Samstag zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für sieben Tage.

Kontakt: sr2@sr-online.de