Galexico El Mirador (Foto: Musikverlag)

Calexico: "El Mirador"

Die CD der Woche

Jochen Erdmenger  

Seit Grundüngstagen ist der Sound der Band Calexico eine Mixtur aus US-Folk, gepaart mit lateinamerikanischen Einflüssen. Jetzt haben die Mexiko-Fans ihr elftes Studioalbum veröffentlicht. Jochen Erdmenger hat sich die CD der Woche schon angehört.

Sendung: Sonntag 10.04.2022 15:20 Uhr

Schon nach den ersten Takten Musik besteht kein Zweifel mehr: Joey Burns und John Convertino - die beiden Calexico-Köpfe, verfolgen auch auf "El Mirador" das bewährte Konzept: Ein bisschen Folk, ein bisschen Rock, eine Prise Latin-Flavour. Ein Rezensent der Süddeutschen Zeitung hat das jüngst ironisch als "Kaktus-Feeling" betitelt und gefrotzelt, ob das nicht eigentlich auch kulturelle Aneignung sei?

Aber Calexico stehen bei Konzerten durchaus auch mal mit einer kompletten Mariachi-Kapelle auf der Bühne: Sie eignen sich nicht bloß an, sie bringen unterschiedliche Stile zusammen. Auch das neue Album gibt sich mit vielen Gastspielen aus dem Calexico-Umfeld wieder international: Mit Musikerinnen und Musikern aus Mexiko, den Vereinigten Staaten, Spanien, Guatemala... und natürlich wartet auch "El Mirador" mit dem bewährtem Kauderwelsch aus Spanisch und Englisch auf.


Calexico: "El Mirador"
Audio [SR 2, Jochen Erdmenger, 10.04.2022, Länge: 03:53 Min.]
Calexico: "El Mirador"


Das neue Album:

Calexico: "El Mirador"

Label: CITY SLANG
LC: 06853
EAN: 9705131447496


Cumbia ist eine Musik aus Kolumbien - wiederum ein Amalgam aus vielschichtigen Rhythmen afrikanischen Ursprungs und spanisch beeinflussten Melodien. Und in der Mischung entsteht diese ganz zarte psychedelische Aura, die so viele Calexico-Alben auszeichnet, als hätte wer die Kompositionen mal kurz in eine Prise Meskalin gedippt. Daneben erstrahlen aber auch wunderbar melancholische Indie-Pop-Nummern wie "Then You Might See".

Textlich bewegen wir uns im vertrauten Calexico-Cosmos von Abschied, Einsamkeit. So heißt es in "Harness the Wind":

Träumst Du auch vom Fliegen, mit Lichtgeschwindigkeit, ein einsames Licht, dass zum Mond hinauf schießt, so high, Du willst nicht mehr nach hier unten zurückkehren, in eine Welt voller Probleme, die keine Antworten mehr kennt.

Klingt nach Eskapismus, vielleicht ein Drogentrip - auf jeden Fall nach Texten, die in unserer Fantasie zum Südwesten der Staaten passen, die mit unser Vorstellug von flirrender Hitze, Wüste und weiter Einöde verschmelzen. Unterm Strich ist "El Mirador" aber eines der freundlicheren Calexico-Alben: Weniger düstere Balladen, mehr beschwingte Rhythmen. Calexico drängen damit ganz sicher auch zurück auf die internationalen Bühnen. Denn diese Band ist vor allem ein Live-Erlebnis! Zu sehen sind Calexico am 11. Mai im Atelier in Luxemburg.


Ein Thema u. a. in den Sendungen "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" am 10.04.2022, "Der Morgen" am 11.04.2022, "Der Vormittag" am 12.04.2022 und "Der Nachmittag" am 13.04.2022 auf SR 2 KulturRadio.
Das Foto ganz oben zeigt das Cover der CD "El Mirador" von Calexico (Foto: Musikverlag).


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja