Klavierduo Mona & Rica Bard spielt Max Bruch

Klavierduo Mona & Rica Bard spielt Max Bruch

Eine Liveaufnahme mit der Staatskapelle Halle unter der Leitung von Ariane Matiakh

Roland Kunz   27.12.2020 | 14:09 Uhr

„Nur wahre Melodie überdauert alle Wechsel und Wandel der Zeiten" - Das musikalische Credo des Komponisten Max Bruch spricht Bände: Er war ein überzeugter Voll-Romantiker und stemmte sich gegen allzu neue Töne des angehenden 20. Jahrhunderts. Sein 1. Violinkonzert ist ein populärer „Klassiker“ und stellt bis heute sein sonstiges Schaffen etwas in den Schatten. Die international konzertierenden Geschwister Mona & Rica Bard legen nun mit der Staatskapelle Halle unter Leitung von Ariane Matiakh das Konzert für 2 Klaviere von Max Bruch in einer Liveaufnahme vor.

Max Bruch: Konzert für 2 Klaviere und Orchester Op. 88a,
Suite nach russischen Volksmelodien Op. 79b

Mona & Rica Bard, Klavierduo
Ariane Matiakh, Dirigentin
Staatskapelle Halle

Capriccio
Bestellnummer: 9908733

www.mona-rica-bard.de

Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé" am 27.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja