Capuçon, Chamayou & Moreau: "Saint-Saëns"

Capuçon, Chamayou & Moreau: "Saint-Saëns"

Die CD der Woche

Nike Keisinger  

Vor fast hundert Jahren verstarb der französische Komponist Camille Saint-Saëns. Noch vor dem Jubiläumsjahr ist nun ein Album mit Kammermusikwerken erschienen. Musik, empfindsam, verträumt und schwelgerisch - und die man kennenlernen sollte, meint SR-Musikredakteurin Nike Keisinger.

Sendung: Sonntag 29.11.2020 15.20 Uhr

Nächstes Jahr jährt sich zum 100. Mal der Todestag von Camille Saint-Saëns. Das Jubiläum wird den großen französischen Komponisten vielleicht ein bisschen mehr in den Fokus rücken als bisher und zeigen, dass Saint-Saëns nicht nur den unverwüstlichen „Karneval der Tiere“ und die mächtige Orgel-Sinfonie komponiert hat, sondern auch ausdrucksstarke Solokonzerte, Lieder und Kammermusik. In Frankreich bereitet man sich schon früh auf das Jubiläum vor. Passend dazu ist ein Album mit drei Kammermusikwerken von Saint-Saëns herausgekommen. Zwei Sonaten und ein Trio mit hervorragenden französischen Musikern: dem Geiger Renaud Capuçon, dem Cellisten Edgar Moreau und dem Pianisten Bertrand Chamayou.


Infos zur CD:

Saint-Saëns: Sonates & Trio

Renaud Capuçon, Violine | Edgar Moreau, Violoncello | Bertrand Chamayou, Klavier

Label: Warner classics/Erato
EAN: 0190295167103

Veröffentlichung am 27. November 2020


Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé" vom 29.11.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja