Jonas Alaska: "Roof came down"

Jonas Alaska: "Roof came down"

Die CD der Woche

Maria Gutierrez  

Sendung: Sonntag 27.09.2020 15.20 Uhr

" 'Roof came down' ist mein Lieblingssong des Albums, hier konnte ich ausdrücken, was es bedeutet, Vater zu sein, zunächst beängstigend mit der Panik über die Verantwortung, die auf einen zukommt, das dann zu überwinden und dann schließlich die Liebe dieses Kindes, überwältigend."

Das Gefühlskarussell werdender Eltern – Jonas Alaska hat es in Musik gefasst. Unmittelbar nach der Geburt seines Sohnes hat er den Titelsong seines neuen Albums geschrieben. Es sind persönliche Erfahrungen wie diese, die der Norweger in seine Texte einfließen lässt - auch „Roof came down“.   

Jonas Alaska  (Foto:  Joe Wills/Pressefoto)

Man hört es: Bob Dylan ist eines seiner Idole, auch Country-Sänger wie George Jones und Burle Ives, und natürlich Paul McCartney. An dem von der Beatles-Legende gegründeten "Liverpool Institute for Performing Arts" hat Alaska sogar einst studiert.  Bevor er mit Songs wie „In The Backseat" durchstartete und sich eine Fangemeinde bildete weit über den hohen Norden hinaus.

"Er käme äußerlich so ungelenk daher wie ein dreiviertel ausgewachsener Windhund", schrieb einmal ein Kritiker über den jungen Jonas Alaska. Neun Jahre nach seinem Debüt-Album ist der mit dem Spellemannprisen, dem norwegischen Grammy, ausgezeichnete Musiker gereift – äußerlich wie musikalisch. Großartig zum Beispiel sein Song "Joey Poiriez" über den kalifornischen Skater, den er während seiner Hardcore-Skateboarder-Karriere so mochte, erzählt Jonas Alaska. "Während all die anderen Kids, mit denen er verglichen wurde, später professionelle Stars wurden, fiel Joey in ein Loch aus Drogen und Verletzungen und starb 2014 an einer Überdosis. Dieser Song ist für ihn."

2020 - das Jahr, in dem die Welt von einer Pandemie heimgesucht wird, hat natürlich auch bei Jonas Alaska Spuren hinterlassen. In gewisser Weise war Corona für ihn sogar kreativitätsfördernd: 

"Die Zeit des Lockdowns war für mich und meine kleine Familie ein Segen, endlich viel Zeit miteinander zu verbringen. Ich habe nie so viel komponieren können, doch natürlich beunruhigt mich der Virus auch und das, was damit in der Welt passiert. Jetzt freue ich mich aufs Touren, in wenigen Tagen geht es wieder los."

"Roof came down" von Jonas Alaska ist ein rundum gelungenes Singersongwriting-Album aus Norwegen, wo es immer wieder neue erstaunliche Talente zu entdecken gibt. "Oh My God" möchte man ausrufen und grad mitsingen im gleichnamigen Song von Jonas Alaska.

Jonas Alaska  (Foto:  Joe Wills/Pressefoto)

Infos zur CD:

Jonas Alaska: Roof came down

Label: Backseat PR & Labelservices
Labelcode: 83698
EAN: 9705297351156


Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé" vom 27.09.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja