José James : "No Beginning No End No. 2"

José James : "No Beginning No End No. 2"

Die CD der Woche

Von Maria Gutierrez  

Unter dem Label Universal Music LLC ist Anfang Februar José James' neues Album "No Beginning No End No. 2" erschienen. Maria Gutierrez hat sich das Album angehört. Unsere CD der Woche.

Sendung: Sonntag 08.03.2020 15.20 Uhr

José James (Foto: Cherry Chill Will)

„José James erinnert uns daran, wieso wir Musik so sehr lieben," hat der renommierte BBC Moderator Gilles Peterson gesagt und damit der Karriere des jungen Musikers aus New York einen großen Schwung gegeben. In Deutschland hat James Fans wie Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo oder Musiker Jan Delay. Für seine Billie-Holiday-Hommage „Yesterday I Had The Blues“ wurde José James 2016 mit einem ECHO Jazz ausgezeichnet. Sein letztes großartiges Album 2018 war das Tribute to Bill Withers „Lean on me“.  José James hat Vorfahren in Panama und Irland und ist in Brooklyn aufgewachsen.

José James (Foto: Cherry Chill Will)

Eigentlich hatte er schon aufgegeben, als er ganz jung auf der Bühne als Sänger ein Desaster erlebte, seine Freundin konnte ihn Jahre später überreden, es doch noch einmal zu versuchen. Der erste wirklich große Karrieresprung für José James war der Vertrag mit dem legendären Jazzlabel Blue Note und damals hieß das erste Album dort „No Beginning no end“, das war 2013, und jetzt also „No beginning no end 2“, 7 Jahre später auf James‘ neu gegründeten Label-Kollektiv Rainbow Blonde, das er mit hervorragenden Studiomusikern in Los Angeles und Brooklyn aufgenommen hat und mit Gästen wie Aloe Blacc, Ledisi, Erik Truffaz, Lizz Wright oder Hindi Zahra.

José James (Foto: Cherry Chill Will)

Der Titel des Albums ist Motto und Programm, die Quintessenz seines Schaffens „No Beginning No End 2“, „kein Anfang, kein Ende, keine Grenzen“, wie er im Interview erklärt. Er „versuche die Punkte auf einem globalem Level miteinander zu verknüpfen, das sei das ganze Konzept für das neue Album“ und knüpft damit nahtlos an sein Blue Note Debüt aus dem Jahr 2013 an, entwickelt es weiter, selbstbewusster, mutiger, glücklicher, ein Werk, das sich gekonnt in allen Stilen bewegt, Neo-Soul, Pop, Rock, und Rhythm’n’Blues und dabei rundherum überzeugt: 12 Songs, 50 Minuten Musik. Mit Hiphop Drive, Jazzvibes und Gute Laune Feeling.

Infos zur CD:

José James : "No Beginning No End No. 2"

VÖ: 05.02.2020
Label: Universal Music LLC


Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 08.03.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja