CD der Woche: Mirijam Contzen - F. J. Clements Violinkonzerte Nr. 1 & 2

Franz Joseph Clement - Violinkonzerte Nr. 1 & 2

Die CD der Woche

Von Nike Keisinger  

Sendung: Sonntag 12.01.2020 15.20 Uhr

Das Beethoven-Jahr hat begonnen, und die Musik des Meisters aus Bonn tönt uns aus allen Ecken entgegen. Manche Musiker richten den Blick auch auf Beethovens Umfeld. Der Dirigent und Geiger Reinhard Goebel hat Violinkonzerte von Franz Joseph Clement ans Licht geholt – eines davon als Weltersteinspielung –, gemeinsam mit der Geigerin Mirijam Contzen. Es ist ein kleiner Schritt hinein in Beethovens Welt in Wien.

Warum spielt man Violinkonzerte von Franz Clement? Eigentlich gibt die Musik allein schon die Antwort. Aber bislang ist der Name Franz Clement leider nur ein paar Experten geläufig. Dabei war der Musiker eine Persönlichkeit, die schon Beethoven in ihren Bann gezogen hat. Für ihn, einen der besten Geiger seiner Zeit, hat Beethoven sein einziges Violinkonzert komponiert. Er hat ihn schon vor Jahren kennengelernt, als Franz Clement als Wunderkind die Wiener Gesellschaft bezaubert. Später haben die beiden bei verschiedenen Konzerten zusammengearbeitet.

Dass Franz Clement selbst Violinkonzerte komponiert hat, ist bisher nur eine Fußnote in der Musikgeschichte. Die beiden Stücke sind, obwohl sie nur ein paar Jahre auseinander liegen, sehr unterschiedlich. Das erste Konzert wirkt noch recht konventionell. Im zweiten Konzert tun sich aber Fenster auf zu neuen Welten – Beethovens Welt. Ohne Zweifel hat das intensive Erlebnis von Beethovens Violinkonzert bei Franz Clement Spuren hinterlassen. Auf der anderen Seite hat Beethoven auch sich das eine oder andere von dem versierten Geiger abgeschaut.

Mirijam Contzen ist die Solistin in der Aufnahme des Westdeutschen Rundfunks. Energisch und leidenschaftlich realisiert sie diese unbekannte und dann doch wieder irgendwie bekannt wirkende Musik. Oft auch duftig und mit leichtem Strich. Eine Aufnahme frisch aus dem Konzertsaal, unmittelbar und direkt.

Fragt sich nur, warum Franz Clement und seine Musik so gründlich vergessen worden sind. Ein bisschen Schuld hat daran auch – Beethoven. Nachdem sein Violinkonzert als Komposition keine Gnade bei der Kritik fand und lediglich Franz Clements Spiel bewundert wurde, kühlt sich sein Verhältnis zum Geiger offenbar ab. Als Beethoven das Violinkonzert in Druck gibt, widmet er es einem alten Jugendfreund. Der Uraufführungsgeiger Franz Clement taucht mit keinem Wort auf. Zum Glück ist Franz Joseph Clement jetzt wieder aufgetaucht – als einer von vielen Mitspielern in Beethovens Welt in Wien. Und zum Glück gibt es entdeckungsfreudige Musiker wie Reinhard Goebel und Mirijam Contzen. Ihnen verdanken wir die erste wirklich aufregende CD-Neuheit im Beethoven-Jahr 2020.

CD-Cover: Mirijam Contzen - Franz Joseph Clement Violin Concertos Nos 1-2 (Foto: Sony Classical)

Franz Joseph Clement - Violinkonzerte Nr. 1 & 2

Mirijam Contzen/WDR Sinfonieorchester/Reinhard Goebel

Label: Sony Classical
Labelcode 06868
Bestellnummer: 19075929632
EAN: 0190759296325


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja