Théodore Gouvy: Sämtliche Serenaden für Klavier

Théodore Gouvy: Sämtliche Serenaden für Klavier

Die CD der Woche

Von Maria Gutierrez/Nike Keisinger  

In diesem Jahr wäre der im Saarbrücker Stadtteil Schafbrücke geborene Komponist Théodore Gouvy 200 Jahre alt geworden. Prof. Thomas Duis und seine Klavierklasse an der Hochschule für Musik Saar haben zum Jubiläumsjahr 20 bisher unveröffentlichte Klavier-Serenaden Gouvys beim SR eingespielt. Unsere CD der Woche.

Sendung: Sonntag 22.12.2019 15.20 Uhr

In dieses Jahr fiel der 200. Geburtstag des deutsch-französischen Komponisten Théodore Gouvy. Er war ein Grenzgänger zwischen zwei Nationen, geboren im Saarbrücker Stadtteil Schafbrücke, ausgebildet in Paris, geprägt aber auch von der deutschen Musikkultur.

Breites Werk

Gouvy hat zahlreiche Werke hinterlassen, Kantaten und Opern, sechs Sinfonien und andere Orchesterwerke, Kammermusik und Klavierstücke. Die Erschließung seines umfangreichen Nachlasses ist immer noch nicht abgeschlossen.

20 unveröffentlichte Klavier-Serenaden

In diesem Jahr hat die Hochschule für Musik Saar eine kleine Lücke schließen können. Klavier-Professor Thomas Duis und alle seine Studierenden haben 20 unveröffentlichte Klavier-Serenaden Gouvys beim Saarländischen Rundfunk eingespielt. Die CD liegt inzwischen vor - Maria Gutierrez hat hineingehört.


Mehr über Gouvy im Archiv:

200 Jahre Louis-Théodore Gouvy
"Eine Wiederauferstehung dank einer Totenmesse"
Zu Lebzeiten durchaus erfolgreich, war der lothringische Komponist Louis-Théodore Gouvy (1819 - 1898) nach seinem Tod ziemlich schnell in Vergessenheit geraten. Ein Zufall läutete dann in den 1980er Jahren so etwas wie eine Gouvy-Renaissance ein. Joachim Fontaine gab am 200. Geburtstag Gouvys einen kleinen Überblick über Leben, Lieben und Werk des Künstlers.

200 Jahre Louis-Théodore Gouvy (4)
Gouvys Renaissance auf CD und im Konzertsaal
Am 3. Juli ist der 200. Geburtstag des Komponisten Louis Théodore Gouvy. Nach seinem Tod im Jahr 1898 geriet er ebenso wie seine Musik rasch in Vergessenheit. Seit ungefähr 35 Jahren wird sein Lebenswerk wieder erschlossen. Nike Keisinger berichtet über die Wiederentdeckung des lothringischen Künstlers.

Erinnerungen an Gouvy
Als Théodore Gouvy in Hombourg-Haut wirkte
Am 3. Juli 1819 kam der Komponist Louis-Théodore Gouvy in Saarbrücken-Schafbrücke zur Welt - vor rund 200 Jahren also. Für den zweiten Teil unserer kleinen Jubiläumsserie hat sich Denise Dreyer im lothringischen Städtchen Hombourg-Haut umgeschaut, einer Wirkungsstätte Gouvys.

Erinnerungen an Louis-Théodore Gouvy
Kein würdiger Gedenkort?
Am 3. Juli 1819 wurde Louis-Théodore Gouvy geboren, in Saarbrücken-Schafbrücke, also direkt bei uns hier um die Ecke. Wir nehmen das zum Anlass für eine kleine Serie über den Komponisten. Und für den ersten Teil hat sich SR-Reporter Martin Breher mal umgeschaut, was am Geburtsort noch an Gouvy erinnert.


Ein Thema in der Sendung "Canapé" am 22.12.2019 auf SR 2 KulturRadio.


Die CD der Woche

Jeden Sonntag stellen wir Ihnen um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" die "CD der Woche" vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja