Max Mutzke (Foto: Dirk Messner/Sony Classical)

Max Mutzke: "Colors"

Der CD-Tipp der Woche in Canapé

Von Gabi Szarvas  

Sendung: Sonntag 23.09.2018 ca. 15.20 Uhr

Wenn er mit einer neuen CD in den Startlöchern steht, weiß man nie, was drinsteckt! Max Mutzke hat sich bewusst entschieden, offen zu bleiben - für fast alles. Ob Blues, Soul, Jazz oder Hip Hop, er macht, was ihm gefällt und ihn momentan umtreibt, auch auf seiner neuen CD: Colors. Alles handgemacht, vom ersten bis zum letzten Ton.

"Wir haben jetzt ein Album gemacht, bei dem die Idee war, so zu produzieren, wie man das früher gemacht hat. Wir waren ein Jahr lang im Studio, viele Wochen, wir haben in diesem Studio geklebt, gekocht, Musik gehört, Musik aufgenommen, jedes Instrument ist echt, jeder Streicher- und Bläsersatz, das hat wirklich viel Mühe gekostet. Jetzt geht’s darum, das umzusetzen, dass wir die Tour-Crew verdoppeln, die Bühne umgestalten – damit sind wir jetzt beschäftigt."

Hip Hop Songs im Soul-Gewand - das steht für Max Mutzke als Idee über dem Album Colors.

Max Mutzke (Foto: Dirk Messner/Sony Classical)

"Dass bekannterweise Hip Hop inspiriert ist aus der Soulmusik, dass früher die ersten Jungs, die Sprechgesang, Hip Hop geschrieben haben, sich bedient haben von Sampels aus Soulklassikern, wie James Brown Sexmachine, dann hat man das geloopt und darauf Sprechgesang gemacht. Das hatte ne total geile neue Dynamik, das war was Revolutionäres! Dann haben wir uns überlegt, wenn das so rum möglich ist, dann lass uns Hip Hop Tracks nehmen, Klassiker wie Warren Gee Regulate, oder auch Underground Hip Hop, und lass uns das umdrehen, wir als Soulmusiker lassen uns von deren Songs inspirieren und machen Soulsongs draus, also Hip Hop goes back to soul!"

10 Soulklassiker plus zwei neu geschriebene eigene Songs hat Max Mutzke auf Colors aufgenommen - und dafür eigens einen erfahrenen Vocal Coach engagiert.

"Jule Silvera, eine Musikdozentin aus Florida, die aber inzwischen in Hamburg lebt. Die aber mit der ganzen Subkultur und Sprache als Native total vertraut ist, eine Afroamerikanerin. Mit der haben wir nicht nur Vocal Coaching gemacht, weil auch da haben wir ganz neue Inspiration geholt, wir haben Augenbling von Seed sehr diesem Song angepasst. Das ist eine eigene Art zu singen. Das war schön, alles neu zu definieren, und vor allem ging es darum, die Texte zu übersetzen, weil man wirklich wissen wollte, was die Jungs da singen."

Max Mutzke und Colors - unser CD Tipp der Woche auf SR 2 KulturRadio. Am Samstag, 29. September ab 20.04 Uhr gibt’s den Live-Mitschnitt von Max Mutzke und der SWR Bigband aus der Neunkircher Gebläsehalle in unserer Sendung JazzNow zum Nachhören - mit aktuellem Max Mutzke Interview und noch mehr Titeln aus der neuen CD.

Max Mutzke – Colors (Foto: Dirk Messner/Sony Classical)

Infos zur CD

Max Mutzke: Colors

Veröffentlichung: 28. September

CD-Nr.: 19075861542
LP-Nr.: 19075861551
Columbia

Das Motto: "Back to Soul". Das Ergebnis: eine klingende Zeitreise durch die unterschiedlichsten Facetten von R’n’B und Soul. Mit analogen Instrumenten und in wochenlanger Detailarbeit haben Max Mutzke und seine Mitmusiker aus legendären Hip-Hop-Nummern von Superstars wie Grandmaster Flash, De La Soul, Warren G. oder Mary J. Blige neue, krachende Neo-Soul-Hymnen gemacht - gemischt und gemastered von Grammy-Gewinner und D’Angelo Producer Russell Elevado. Als Gast-Star ist auf dem Album u.a. Leslie Clio zu hören.

Tracklist:

01. Augenbling
02. Off the Ground   
03. White Lines   
04. No One Will Do   
05. Regulate   
06. Man in Black   
07. I Got 5 on It   
08. Zu Dir komm ich heim   
09. All Good   
10. Everyday People - feat. Leslie Clio  
11. Zugabe (Show meines Lebens)
12. Horizont   


Der CD-Tipp der Woche in Canapé

Jeden Sonntag stellen Ihnen unsere Moderatoren um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" den SR 2 KulturRadio CD-Tipp der Woche vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen